Mittwoch, 14. Oktober 2015, 8:38 Uhr

Hayden Panettiere wegen Depressionen in Klinik

Hayden Panettiere hat sich wegen ihrer postnatalen Depression in Behandlung begeben. Der ‘Nashville’-Star hat sich selbst in eine entsprechende Einrichtung eingewiesen, um ihre negativen Gedanken loszuwerden, die sie seit der Geburt ihrer Tochter Kaya vor zehn Monaten plagen.

Hayden Panettiere wegen Depressionen in Klinik

Kaya ist Panettieres erstes Kind mit ihrem Verlobten Wladimir Klitschko. Seitens ihres Sprechers hieß es: “Hayden sucht sich freiwillig professionelle Hilfe in einer Einrichtung, weil sie aktuell mit einer postnatalen Depression zu kämpfen hat. Sie bittet die Medien in dieser Zeit um Privatsphäre.” Schon kürzlich hatte die 26-jährige Blondine verlauten lassen, dass mehr über depressive Verstimmungen nach einer Schwangerschaft gesprochen werden sollte. “Ich kann das verstehen. Es ist etwas, das viele Frauen durchmachen. Wenn einem von postnatalen Depressionen erzählt wird, denkt man davon, wie ‘Ich habe negative Gefühle gegenüber meinem Kind, ich will mein Kind schädigen oder verletzen’. Aber man weiß nicht, was für ein breites Spektrum es wirklich gibt. Es ist etwas, worüber man sprechen muss. Frauen müssen wissen, dass sie damit nicht alleine sind und dass es heilen wird”, meinte die Seriendarstellerin.

Mehr: Hayden Panettiere über Depressionen nach Schwangerschaft

Sie erklärte weiter: “Es gibt viele Missverständnisse – da draußen gibt es viele Menschen, die glauben, dass es so etwas nicht gibt; dass das nicht wahr ist; dass es etwas ist, das man sich einbildet, von wegen ‘Oh, das sind die Hormone’. Sie wischen das weg. Es ist etwas, das komplett unkontrollierbar ist. Es ist sehr schmerzhaft und unheimlich und diese Frauen brauchen viel Unterstützung.”

Foto: WENN.com