Mittwoch, 14. Oktober 2015, 10:45 Uhr

Jennifer Lawrence steht wegen Honoraren unter Schock

Jennifer Lawrence überrascht es, dass Männer mehr verdienen als sie. Die Oscar-Preisträgerin ist unter den bestverdienenden Hollywoodstars, war jedoch schockiert, dass sie und Filmkollegin Amy Adams für ‘American Hustle’ im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen Christian Bale, Bradley Cooper und Jeremy Renner weniger Gage bekamen.

Jennifer Lawrence steht wegen Honoraren unter Schock

“Als Sony gehackt wurde und ich herausfand, wie viel weniger ich gezahlt bekam, als die glücklichen Leute mit Sch***z, war ich nicht auf Sony sauer. Ich war auf mich selbst sauer. Ich habe als Verhandlungsführerin versagt, weil ich zu früh aufgegeben habe. Ich wollte nicht weiter über Millionen streiten, die ich, offen gesagt, dank zweier Franchise-Verfilmungen nicht brauchte.” Aber Lawrence räumte auch ein, ein Opfer dessen zu sein, gemocht werden zu wollen.

Mehr zu „Die Tribute von Panem – Mockingjay 2“: Der erste Filmausschnitt

In einem Essay schrieb sie: “Wenn ich ehrlich mit mir selbst bin, würde ich lügen, wenn ich sagen würde, dass etwas in mir nicht wollte, dass man mich mag. Das beeinflusste meine Entscheidung, den Deal ohne Streit abzuschließen. Ich wollte nicht ‘schwierig’ oder ‘verwöhnt’ wirken. Mit der Zeit schien das eine nette Idee zu sein bis ich im Internet die Gehaltsliste sah und realisierte, dass jeder Mann, mit dem ich gearbeitet hatte, sich wohl keine Sorgen darüber machte, ‘schwierig’ oder ‘verwöhnt’ zu sein.”

Fotos: Pacific Coast News/WENN.com