Donnerstag, 15. Oktober 2015, 18:52 Uhr

Scott Disick wieder zurück in der Entzugsklinik

Scott Disick (32) hat sich wegen seiner Alkoholprobleme anscheinend wieder in eine Entzugsklinik einliefern lassen. Das berichtet unter anderem das amerikanische ‚People’-Magazin. Der Ex-Freund von Kourtney Kardashian (36) habe sich letztes Wochenende offenbar in das ‚Cliffside Malibu’ begeben, einer luxuriösen Drogen- und Alkoholentzugsklinik.

Scott Disick wieder zurück in der Entzugsklinik

Das hätte ein angeblicher „Insider“ verraten. Einer anderen anonymen Quelle zufolge soll Mister Disick die Entscheidung getroffen haben, weil er seine Kinder (Mason, 5, Penelope, 3, and Reign, 10 Monate) häufiger sehen möchte. Anscheinend wollte seine Ex-Freundin wegen seiner Alkoholsucht das alleinige Sorgerecht beantragen. Angeblich wäre es mittlerweile bereits sein vierter Alkoholentzug. Dieses Mal meine es der 32-Jährige damit aber offenbar wirklich ernst, wie ein „Insider“ verriet: „Er will es schaffen, weil er beinahe alles verloren hätte.“ Wie dieser weiter ausplauderte, soll sich Disick zudem in die Entzugsklinik begeben haben, bevor Lamar Odom (35) bewusstlos in einem Bordell aufgefunden wurde.

Vermutlich wüsste er daher nicht mal über dessen kritischen Zustand Bescheid, so der „Insider“. Er solle dadurch offenbar nicht von seinem Entzug abgelenkt werden. Scott Disick und Kourtney Kardashian hatten sich nach neun Jahren im Juli getrennt, nachdem er mit Stylistin Chloé Bartoli (25) beim Feiern in Los Angeles erwischt wurde. (CS)

Foto: WENN.com