Donnerstag, 15. Oktober 2015, 15:19 Uhr

Snowden-Darsteller Joseph Gordon-Levitt: "Ich bin ihm dankbar"

Hollywoodstar Joseph Gordon-Levitt (34), der in einer Film-Biografie den NSA-Enthüller Edward Snowden spielt, ist dem Ex-Geheimdienstler dankbar. Snowden habe eine Debatte über die massive Überwachung angestoßen, sagte Gordon-Levitt im Interview der Nachrichtenagentur dpa in Berlin.

 Snowden-Darsteller Joseph Gordon-Levitt: "Ich bin ihm dankbar"

“Wenn eine Regierung Geheimnisse hat und lügt, um diese Geheimnisse zu schützen, ist das nicht mehr demokratisch. Ob man nun glaubt, dass Massenüberwachung richtig oder falsch ist, oder ob man glaubt, dass sie effizient ist und uns Sicherheit gibt – über das alles kann man streiten”, meinte Gordon-Levitt. Aber jeder solle sich seine eigene Meinung darüber bilden können. “Ich bin ihm dankbar dafür, dass er diese Debatte gestartet hat. Ich denke, dass dies auch das war, was er wollte: Dass die Öffentlichkeit darüber diskutieren kann.” Vor Snowden sei das nicht möglich gewesen.

Der von Oliver Stone gedrehte Film ‘Snowden’ soll kommenden Mai in die US-Kinos kommen. Gordon-Levitt traf Snowden, der Asyl in Russland bekam, zu einem vierstündigen Gespräch.

Der Schauspieler ist ab nächster Woche erst einmal in ‘The Walk’ zu sehen. Darin spielt er den Franzosen Philippe Petit, der 1974 auf einem Seil zwischen den beiden Türmen des New Yorker World Trade Center spazierte. (dpa)

Foto: WENN.com