Freitag, 16. Oktober 2015, 9:58 Uhr

Lorde wollte lieber Komikerin werden

Überfliegerin Lorde wollte als Kind Komikerin werden. Die Sängerin glaubte offenbar nie, dass sie eine Karriere als Musikerin machen könnte. Stattdessen wollte sie auf der Bühne stehen und Witze erzählen – obwohl sie nicht einmal lustig sei, wie sie selber einräumte.

Lorde wollte lieber Komikerin werden

Nachdem sie während einer Frage-und-Antwort-Stunde auf dem Sozialen Netzwerk Tumblr gefragt wurde, wie sie sich als Kind ihre Zukunft vorgestellt hätte, schrieb sie: “Dass ich auf einer Uni Jura studiere lol… Das erinnert mich daran, dass ich ein altes Notizbuch von mir gefunden habe, das ich im Alter von sieben oder acht Jahren geführt hatte. Unter ‘Zukünftiger Job’ stand Komikerin. Das ist so verrückt, weil ich nicht einmal lustig bin. Was habe ich denn gedacht? Dass ich Amy Schumer bin oder irgendeine von diesen anderen?”

Mehr zu Lorde: Schon mit 14 wollte sich niemand mit mir anlegen

Lorde hatte 2013 ihre erste Platte veröffentlicht, sich seitdem mit neuer Musik aber Zeit gelassen. Als sie gefragt wurde, wann sie denn endlich ihr neues Album präsentieren würde, versprach sie, dass es ein “verdammter Killer” werden würde – nannte aber nach wie vor kein mögliches Veröffentlichungsdatum.

Foto: WENN.com