Freitag, 16. Oktober 2015, 10:57 Uhr

Nicholas Hoult als Beatles-Manager Brian Epstein?

Nicholas Hoult ist für den Film ‘A Life In The Day’ im Gespräch. Der Streifen soll sich um die Arbeits- und Privat-Beziehung zwischen Brian Epstein, dem Manager der Beatles bis 1967, und John Lennon drehen. Der 1.90m große Hoult ist für die Rolle des homosexuellen Epstein im Gespräch, der im Alter von 32 Jahren an einer Drogenüberdosis verstarb.

Nicholas Hoult als Beatles-Manager Brian Epstein?

Der Britenstar Jack O’Connell wiederum soll den Part von John Lennon übernehmen, wie die amerikanische Homepage ‘Deadline’ berichtet. Die Regie soll Justin Chadwick führen. Das Verhältnis zwischen Lennon und Epstein dürfte in der Tat genügend Stoff für einen Kinofilm bieten. Erst vor wenigen Tagen hatte Lennons Witwe Yoko Ono bekannt gemacht, dass zwischen den beiden Männern mehr gewesen sei als lediglich eine Freundschaft: “Naja, es war fast eine Liebes-Affäre, aber nicht so richtig. Es kam nicht bis zum Äußersten. Es war allerdings eine intensive Beziehung. Die Geschichte, die ich gehört habe, war eine eindeutige, aber ich denke, sie hatten keinen Sex. Sie sind nach Spanien gefahren und als sie zurück kamen, haben alle Reporter gefragt, ‘Habt ihr es getan??’, also sagte er, ‘Ich habe es getan’. Ist das nicht toll? Natürlich sagte er so etwas. Ich glaube, dass Brian Epstein einen Schritt auf ihn zu gemacht hat, ja.”

Aber angeblich habe Lennon “das einfach nicht tun wollen”, so die Künstlerin gegenüber dem ‘Daily Beast’.

Mehr: John Lennon konnte seine bisexuelle Seite nicht ausleben

Nicholas Hoult als Beatles-Manager Brian Epstein?

Fotos: WENN.com