Montag, 19. Oktober 2015, 19:14 Uhr

Eddie Murphys Comedy-Comeback mit Billy-Cosby-Witz

Gestern erhielt US-Komiker Eddie Murphy (54) im Kennedy Center in Washington den Mark-Twain-Preis für Humor. Zugleich feierte er auch sein Comeback als Stand-Up-Comedian. Das berichtet unter anderem das amerikanische Promiportal ‚TMZ’.

Eddie Murphys Comedy-Comeback mit Billy-Cosby-Witz

Der 54-Jährige, der in den 80ern seine erste Stand-Up-Performance feierte, hatte seit fast 30 Jahren schon keine Witze mehr auf der Bühne erzählt. Und wie stellt man sicher, dass ein geplantes Comeback auch ein wirklicher Erfolg wird? Üblicherweise durch Überraschung oder Provokation. Eddie Murphy entschied sich offensichtlich für Letzteres, als er in seiner Dankesrede über den in Ungnade gefallenen Kollegen Bill Cosby (78) witzelte.

Der Ex-Serienstar, der seit geraumer Zeit – wie berichtet – nur noch durch zahlreiche Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn Schlagzeilen macht, bekam nämlich 2009 denselben Preis verliehen.

Ganz „scheinheilig“ sagte Murphy dann mit Blick auf die ihm gerade überreichte Statue: „Bill hat eine davon. Habt ihr alle verlangt, dass er sie zurückgibt?“ Das Publikum konnte sich dabei vor Lachen kaum halten. Dann folgte eine seiner bekannten, lustigen Cosby-Imitationen und er erklärte in dessen Rolle: „Ich würde gerne mit einigen der Leute sprechen, die glauben, dass ich ein paar meiner […] Trophäen zurückgeben soll.“

Anschließend trieb ihn außerdem noch die Frage um, ob er jetzt eine „Auszeichnung oder einen Preis“ erhalten hätte: „Wenn es ein Preis ist, dann ist da üblicherweise Geld im Spiel“, witzelte er. Und weiter: „Für künftige Empfänger: wenn ihr es nicht ‚Auszeichnung’ nennen wollt, dann könntet ihr es als Überraschung bezeichnen – die Überraschung dabei wäre [nämlich], dass ihr kein Geld bekommt.“ Eddie Murphy scheint also offensichtlich nichts von seinem früher schon so berühmten Humor verloren zu haben…(CS)

Foto: WENN.com