Montag, 19. Oktober 2015, 11:44 Uhr

Stefan Raab bekommt Ehrenpreis

Der Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises 2015 geht dieses Jahr an Stefan Raab. Die Verleihung findet am morgigen Dienstag, 20. Oktober, im Kölner Coloneum statt und wird am Samstag, 31. Oktober, ab 22.15 Uhr, bei RTL ausgestrahlt.

Stefan Raab bekommt Ehrenpreis

Ralf Günther, Geschäftsführer Köln Comedy, begründet die Vergabe des Ehrenpreises so: “Stefan Raab ist der unangefochtene Klassenprimus des deutschen Entertainments. Keiner vermag so virtuos wie er Comedy und Musik in ständig neuen Darstellungsformen zu präsentieren und somit echte Highlights der Fernsehunterhaltung zu kreieren. Sein kreatives Potential ist dabei seit zwei Jahrzehnten schier unermesslich. Stefan Raab ist in vielfacher Hinsicht der wahrhaft würdige Ehrenpreisträger des Deutschen Comedypreises 2015.”

Seit 1999 präsentiert Raab seine Late Night Show „TV total“ auf ProSieben. Daraus hervor gingen zahlreiche große TV-Events wie unter anderem die „TV total Wok WM“, die „TV total Stock Car Crash Challenge“ und „Das große TV total Turmspringen“. Mit dem „Bundesvision Song Contest“ rief Stefan Raab 2005 den Grand Prix der Bundesländer ins Leben und hauchte außerdem dem internationalen Musikwettbewerb „Eurovision Song Contest“ neues Leben ein. Die in seiner Sendung „Unser Star für Oslo“ entdeckte Lena Meyer-Landrut gewann 2010 den ESC nach 28 Jahren für Deutschland.

Seit 2006 kämpft das sportliche Allround-Talent in der Samstagabend-Show „Schlag den Raab“ gegen einen Gegner. Das Format ist auch international sehr erfolgreich und wurde bereits in 17 Länder verkauft. 2011 moderierte er gemeinsam mit Anke Engelke und Judith Rakers vor mehr als 120 Mio. TV-Zuschauern den Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf. Ein weiterer Höhepunkt in seiner TV-Karriere war die Moderation des Kanzlerduells 2013: Stefan Raab stellte mit drei anderen Moderatoren Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem Herausforderer Peer Steinbrück kritische Fragen und überzeugte mit politischem Sachverstand. Den hatte er bereits in seiner Politshow „Absolute Mehrheit“ unter Beweis gestellt. Im Juni gab Stefan Raab bekannt, seine TV-Karriere gegen Ende des Jahres 2015 zu beenden.

Beim „Deutschen Comedypreis“, der von Carolin Kebekus moderiert wird, werden die begehrten Comedy-Trophäen in 13 Kategorien verliehen. Der “Ehrenpreis”, der Preis für den “Erfolgreichsten Live-Act“, der Preis für die “Erfolgreichste Kino-Komödie” und der Preis „Bester Newcomer“ sind vom Veranstalter, der Köln Comedy Festival GmbH, gesetzte Preise und werden ohne vorherige Nominierung vergeben.

Die Nominierungen für den “Deutschen Comedypreis 2015”:
Bester Komiker: Bülent Ceylan, Dieter Nuhr, Paul Panzer
Beste Komikerin: Carolin Kebekus, Mirja Boes, Cindy aus Marzahn
Bester Schauspieler: Charly Hübner, Uwe Ochsenknecht, Bjarne Mädel
Beste Schauspielerin: Katharina Thalbach, Annette Frier, Anke Engelke
Beste Comedyshow: Schwarz Rot Pink (Sat.1), Mein bestes Jahr – Comedy mit Rückblick (RTL), heute-show (ZDF)
Beste Comedyserie: Pastewka (Sat.1), Männer! Alles auf Anfang (RTL), Vorstadtweiber (ARD)
Beste Personality-Show: PussyTerror TV (WDR), LUKE! Die Woche und ich (Sat.1), Geht’s noch?! Kayas Woche (RTL), Neo Magazin Royale (ZDF), Circus HalliGalli (ProSieben)
Bestes TV-Soloprogramm: Bülent Ceylan live! Haardrock (RTL), Paul Panzer live! Alles auf Anfang (RTL), Michael Mittermeier live! Blackout (RTL)
Beste TV-Komödie: Vorsicht vor Leuten (ARD), Wir machen durch bis morgen früh (ZDF), Zwei Familien auf der Palme (Sat.1)

Foto: Brainpool/Willi Weber