Mittwoch, 21. Oktober 2015, 19:05 Uhr

Big Brother: Das Ende einer großen Liebe - Sharon allein im Haus

Das gab es so noch nie bei „Big Brother“: Riesenjubel und Mega-Freude nach dem Auszug eines Mitbewohners. Doch kaum ist Hans-Christian raus, stellt Big Brother die elf WG’ler vor neue Herausforderungen.

Big Brother: Das Ende einer großen Liebe - Sharon allein im Haus

Neue Teams müssen gebildet werden und Sharon gerät nach ihrem Kosmetik-Ego-Trip ins Abseits. Zuvor hat die Blondine gestanden, dass sie am liebsten Schluss mit Kevin machen würde. Sharon will angeblich nicht mehr – sie zweifelt an ihren Gefühlen für Kevin (26). Beim gemeinsamen Baden vertraut sich die 23-Jährige Thomas an: „Ich will das alles nicht mehr. Kevin ist mir auch zu jung. Ich hätte nie gedacht, wie schnell das mit den Gefühlen hier geht. Von null auf hundert und dann wieder auf null. Das kann draußen auch niemand nachvollziehen.“ Thomas gibt ihr einen Rat: „Entweder du redest mit ihm oder ziehst dich ganz langsam, nach und nach gechillt raus! Du musst dann natürlich auch die Kuschelei und so zurückfahren!“

Big Brother: Das Ende einer großen Liebe - Sharon allein im Haus

Nach Hans-Christians Rauswurf hat Big Brother die Bewohner neue Teams wählen lassen. Das Ergebnis: Christian macht sich Sorgen, weil
er jetzt ohne Teampartner da steht. Bianca und Maria, jetzt Team Schwarz, landen imStrafbereich. Und Atchi, gemeinsam mit Kevin nun Team Weiß, erkennt, dass jetzt Taktik gefragt ist,um am Ende zu siegen.Lusy hat da ganz andere Sorgen: „Mich beunruhigen ein bisschen die zwei starken Teams Atchi Kevin und Manuel Thomas. Diesind echt stark, vor allem bei Matches und so.“

Heute ausführlich zu sehen: Sharons Ego-Trip –Eben hat sie noch Tränen vergossen und Reue gezeigt, dann steht sie zufrieden im Bad und schminkt sich.

Big Brother: Das Ende einer großen Liebe - Sharon allein im Haus

Sharons egoistisches Verhalten (siehe zweites Video unten) stößt bei ihren Mitbewohnern auf heftigen Missmut. Die Blondine hat sich als Einzige im Haus gegen eine Videobotschaft für ihre Teampartnerin Bianca entschieden und im Gegenzug stattdesen ihre Kosmetikprodukte zurückbekommen. Besonders tief sitzt derStachel natürlich bei Bianca: „Die steht jetzt auch nach außen hin nicht gut da. Da sieht man mal die wahren Charakterzüge eines Menschen. Jetzt wird es ernst. Ich speichere hier alles ab. Als nächstes haue ich die raus. Das Spiel fängt jetzt für mich an.“


Härtere Nominierung –In der kommenden Liveshow „Big Brother –Die Entscheidung“ mit Jochen Bendel (Dienstag, 27. Oktober, ab 20.15 Uhr auf sixx) wird es für die Bewohner noch härter! Mitgehangen, mitgefangen gilt ab jetzt gleich doppelt: Ab nächster Woche landen zwei, bei Stimmengleichstand auch mehrere Teams auf der Nominierungsliste und die Zuschauer können sich beim nächsten Exit -Voting also mindestens zwischen vier Bewohnern entscheiden. Gehen muss am Ende trotzdem nur einer…


Fotos: SIXX