Mittwoch, 21. Oktober 2015, 13:02 Uhr

Daniel Radcliffe: Alkoholbeichte war ein Fehler

‘Harry Potter’-Darsteller Daniel Radcliffe (26) hat sich nun zu den Gründen seines früheren Alkoholmissbrauchs geäußert.

Daniel Radcliffe: Alkoholbeichte war ein Fehler

“Jedes Mal, wenn ich feiern gehen wollte, wurden die Handykameras gezückt. Das hat mich gehemmt, und was ist der einfachste Weg, Hemmungen abzubauen? Mit Alkohol geht das schnell”, sagte er dem US-Magazin ‘Playboy’. Radcliffe war 2012 selbst an die Öffentlichkeit gegangen, um zu erklären, dass er darüber hinweg sei – aber im Alter von 18 bis 20 Jahren große Probleme mit Alkohol gehabt habe. Inzwischen wolle er nicht mehr so viel darüber sprechen.

Mehr zu Daniel Radcliffe: „Ich sehe keinen Grund, mehr Energie in Kleidung zu investieren“

Mit dem Missbrauchsproblem ging er vor einigen Jahren an die Öffentlichkeit und redete mit der Zeitschrift ‘Heat’ über sein Trinkverhalten während der Arbeit. Er schien diesen Schritt jedoch zu bereuen, da er sich in dem aktuellen Interview kritisch über die Klatschpresse äußerte.

Es sei allerdings sehr schmerzhaft für ihn gewesen zu sehen, “dass deine persönlichen Dinge, über die man ehrlich und offen gesprochen hat, einfach verdreht wurden, nur damit es eine bessere Schlagzeile gibt. Ich konnte stundenlang darüber erzählen, warum ich dies und das gemacht und warum ich aufgehört habe, aber die Schlagzeile würde trotzdem lauten: ‘Besoffen am Harry Potter Set!‘ Also rede ich darüber gar nicht mehr.” (dpa/KT)

Foto: WENN.com