Donnerstag, 22. Oktober 2015, 20:14 Uhr

Beyoncé faucht Assistentin an: "Fass mich nicht an!"

Mit Soul-Diva Beyoncé (34) sollte man es sich besser nicht verscherzen. Eine etwas übereifrige Assistentin der Gattin von Jay Z (45) musste das am Dienstag beim ‚Tidal Event’ in New York am eigenen Leib erleben. Die Sängerin trug ein mehr als tief ausgeschnittes rotes Kleid, bei dem auch ihre langen Beine gut zur Geltung kamen.

Beyoncé faucht Assistentin an: "Fass mich nicht an!"

Bei solch einem gewagten Outfit fragt man sich schon, wie das einen ganzen Abend halten soll. Daher scheint auch die Möglichkeit nicht gerade unwahrscheinlich, dass es dabei einen „Nippelblitzer“ geben könnte. Als Beyoncé sich gerade auf dem roten Teppich stolz mit breitem Lächeln präsentierte, machte sich ihre junge Assistentin offenbar gewaltige Sorgen um ein mögliches „Nippelgate“. Während alle Fotografen sich um das beste Bild mit der Diva stritten, stellte sie sich daher vor die Sängerin und zupfelte an ihr herum. Und so etwas mag Beyoncé dann verständlicherweise gar nicht!

Mehr zu Destiny’s Child: Comeback jetzt doch in Sicht

Die Soul-Diva verzog keine Miene, als sie die mit ihrem Handeln etwas lächerlich wirkende Assistentin mit: „Hör auf“ zurechtwies. Und diese gehorchte dann auch sofort und stellte sich etwas abseits. Aber ihr Gesicht sprach dabei Bände. Das Ganze wirkte wie eine Szene aus dem Film ‘Der Teufel trägt Prada’…

Während die Soul-Diva hier wieder einmal demonstrierte, dass sie diesen Namen nicht umsonst trägt, hat ihr Vater Mathew Knowles (63) gerade Spekulationen um ihr Alter angeheizt. In einem US-Radiointerview mit dem Sender ‚Power 105.1’ erklärte er, dass seine Tochter „genauso alt sei wie Pink.“ Nun ist Pink aber 36 Jahre alt. Beyoncé gibt jedoch an, sie wäre erst 34. Hat sich die Soul-Diva die ganze Zeit über jünger gemacht, als sie tatsächlich ist? Bei Promi-Frauen wäre das ja nicht das erste Mal. Zwei Jahre hin oder her sind aber nicht wirklich als schlimme Lüge zu bezeichnen…(CS)

Beyoncé faucht Assistentin an: "Fass mich nicht an!"

Fotos: WENN.com