Donnerstag, 22. Oktober 2015, 17:56 Uhr

Sandra Bullock äußerst sich erstmals zu Adoptionsgerüchten

Hollywoodstar Sandra Bullock (51) hat sich in einem Interview mit der US-Nachrichtenagentur Associated Press (AP) erstmals zu den Gerüchten um eine angebliche zweite Adoption geäußert. Dabei erklärte sie, dass an den Spekulationen nichts dran wäre.

Sandra Bullock äußerst sich erstmals zu Adoptionsgerüchten

„Es gibt nur ein adoptiertes Kind in meinem Haushalt und sein Name ist Louis.“ Außerdem ergänzte sie: „Wenn ich ein zweites adoptiertes Kind hätte, würde jeder darüber hören. Ich wäre laut und klar und würde sagen: ‚Ja, ich habe ganz offiziell ein zweites Kind adoptiert. Momentan muss es bei Louis bleiben.“ Da war wohl das amerikanische Promiportal ‚Radar Online’ etwas zu voreilig mit ihren Spekulationen, die sie letzte Woche in die Welt setzten. Diese hatten nämlich einen Tag nach dem Bericht, Bullocks neuer Freund Bryan Randall (49) wäre anscheinend mit ihr zusammengezogen, gleich auch eine angebliche weitere Adoption erfunden.

Zur „Bekräftigung“ wurde dann auch eine nicht existierende anonyme Quelle zitiert. Demnach hätte die Oscar-Preisträgerin ihrem neuen Freund angeblich „sofort klargemacht, dass sie einen Ehemann suche, mit dem sie Kinder großziehen könne“.

Die beiden „outeten“ sich erst im August als Paar. Davor sollen sie offenbar schon einige Monate zusammengewesen sein. Interpretiert man das AP-Interview (hier geht’s zum Video) von Sandra Bullock richtig, scheint sie aber einer weiteren Adoption in Zukunft nicht völlig abgeneigt zu sein. Sollte es zu diesem Fall kommen, wird sie es die Welt aber rechtzeitig wissen lassen. Das machte die Oscar-Preisträgerin nun ja mehr als deutlich. (CS)

Foto: WENN.com