Donnerstag, 22. Oktober 2015, 18:52 Uhr

The Voice of Germany: Die Zwillinge Anny und Lissy sorgen für Tränen

Tränenreicher Auftritt bei ‘The Voice Of Germany’. Die Zwillinge Anny und Lissy Klein (19) aus Hamburg sorgen für einewn emnotionalen Auftritt der besonderen Art.

The Voice of Germany: Die Zwillinge Anny und Lissy sorgen für Tränen

„Ich weiß nicht, ob ihr letztes Jahr mal ‚The Voice‘ geschaut habt. Der Typ hat ständig geheult“, sagt Michi Beck über Coach-Sessel-Kollege Smudo. Die beiden Mädels verstehen das als Aufforderung: Sie sorgen mit ihrer Duo-Version von Taylor Swifts „Blank Space“ in den Blind Auditions am heute Abend um 20:15 Uhr in ProSieben für die ersten Smudo-Tränen 2015. „Ich bin nun mal ein sensibler Typ hinter meiner harten Rapper-Schale“, gesteht Smudo.

Für die Zwillinge hat er jdenfalls nur lobende Worte: „Es ist mir ein bisschen unangenehm, dass das jetzt das Argument ist. Mich hat das sehr, sehr, sehr gerührt. Ihr habt wirklich eine tolle Stimme und das war zauberhaft.“

The Voice of Germany: Die Zwillinge Anny und Lissy sorgen für Tränen

Doch damit nicht genug der feuchten Augen: Anny und Lissy rinnen selbst die Tränen über die Wangen und am Ende weint auch noch Stefanie Kloß mit: „Oh man, ich bin so eine Heulsuse, es tut mir leid.“ Lassen sich Andreas, Rea und Michi von der Gefühlswelle mitreißen? Wir sind gespannt!

Mehr zu The Voice Of Germany: Diva Marc Huschke will einen Grammy

In den dritten Blind Audition von ‘The Voice of Germany’ erleben die beiden Rapper-Coaches heute erstmal ihren persönlichen schwarzen Donnerstag. „Alter, es läuft null Komma null, null, null“, ärgert sich Michi Beck. Keiner will zu ihnen.

The Voice of Germany: Die Zwillinge Anny und Lissy sorgen für Tränen

„Ich krieg noch mehr Kopfschmerzen. Dieser Tag macht mich fertig!” Nicht immer zünden die Überzeugungs-Versuche der Coaches – manchmal auch gar nicht. „Es ist ja auch ein Battle of the Coaches, aber loosing sucks so much“, lässt Smudo seinen Frust durchblicken und steht kurz davor, ihn zu ertränken: „Vier Kurze für mich und ein Bier für Michi!“ Davon will der allerdings nichts wissen: „Ich will kein Bier, ich will ein Talent!“ Wann das Glück zu den Fantas zurückkehrt?

The Voice of Germany: Die Zwillinge Anny und Lissy sorgen für Tränen

Übrigens: Am 17. Dezember 2015 überträgt zum ersten Mal ProSieben das „The Voice of Germany“-Finale. Ebenso die beiden Liveshows zuvor. Die dreiwöchige Livephase der Musikshow startet am Donnerstag, 3. Dezember 2015, um 20:15 Uhr auf ProSieben. Jeder Coach geht mit drei Talenten in die Liveshows. Wer am Ende „The Voice of Germany“ wird, entscheiden die Zuschauer per Telefon- und SMS-Voting. Tickets gibt es ab Samstag, 7. November, online zu kaufen.


Fotos: ProSieben/Richard Hübner