Freitag, 23. Oktober 2015, 18:35 Uhr

Arnold Schwarzenegger: Für Tod eines Gefangenen verantwortlich?

Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger (68) wird angeblich für den Tod eines US-Gefangenen während seiner Zeit als Gouverneur in Kalifornien verantwortlich gemacht. Das berichtet das amerikanische Promiportal ‚TMZ’.

Arnold Schwarzenegger: Für Tod eines Gefangenen verantwortlich?

Rodney Taylor Sr., so der Name des ehemaligen Gefangenen des ‚Avenal State Prison’ musste von 2010 bis 2014 wegen eines Drogendelikts dort seine Strafe absitzen. Seine Familie bringe jetzt offenbar vor, dass er während seiner Gefängniszeit an Talfieber erkrankte. Das hätte schließlich auch zu dessen Tod geführt. Die Familie beschuldige den Ex-Gouverneur nun angeblich, Taylor Sr. nicht „richtig über seine Krankheit unterrichtet und gewarnt“ zu haben und hat deswegen Klage eingereicht. Talfieber greift die Organe an und kann bei den Betroffenen zu Hautläsionen, Amputation einer Gliedmaße und Gehirnschaden führen. Die Krankheit werde anscheinend durch Bakteriensporen in der Erde verbreitet. Offenbar war der Gefangene dieser Gefahr ausgesetzt.

Mehr: Arnold Schwarzenegger hat Scheidung noch nicht unterschrieben

Wie ‚TMZ’ berichtet, soll Arnold Schwarzenegger angeblich schon eine Klage von 22 gegenwärtigen und ehemaligen Gefängnisinsassen eines anderen Gefängnisses in Kalifornien am Hals haben. Auch diese behaupten, einer Infektion mit Talfieber ausgesetzt gewesen zu sein. Taylors Familie fordere von dem 68-Jährigen jetzt anscheinend die Übernahme der Beerdigungskosten und andere nicht spezifizierte Schadensersatzansprüche. Ob sie damit erfolgreich sind, wird sich zeigen…(CS)

Foto: WENN.com