Freitag, 23. Oktober 2015, 16:19 Uhr

Lamar Odom: Bordell-Rechnung in Höhe von 75.000 Dollar noch offen?

ihn oder Khloé anzuzeigen ist angeblich mit einer Anzeige gedroht worden. Der Sportler soll seine noch offene Rechnung von dem Bordell in Nevada begleichen, in dem er bewusstlos gefunden wurde. Diese Rechnung beträgt 75.000 Dollar – behauptet zumindest der Besitzer Dennis Hof.

Lamar Odom: Bordell-Rechnung in Höhe von 75.000 Dollar noch offen?

Und dieser kennt keine Gnade: Sollte der Betrag nicht von Odom oder seiner Ehefrau Khloé Kardashian beglichen werden, will der Unternehmer klagen. Gegenüber der ‘New York Daily News’ erklärte er: “Mir werden von Lamars Steuerberatern viele Fragen gestellt. Sie wollen die ganzen Kreditkarten-Belege und fragen mich, ob er sie unterzeichnet hat. Ich habe ihnen seinen Führerschein, die Belege und einiges anderes Zeugs geschickt. Ich habe kein Problem damit, ihn oder Khloé anzuzeigen. Sie sind für ihre Schulden verantwortlich. Warum rufen sie mich an? Sie müssen das richtige tun und bezahlen.”

Laut Hof habe Odom ihm versprochen, das Geld zu bezahlen und es zwischen zwei Prostituierten des Bordells aufzuteilen. Während sich Hof Sorgen um die offenen Schulden macht, kämpft der Sportler weiterhin um sein Leben und musste kürzlich zwei Notoperationen in einem Krankenhaus in Los Angeles über sich ergehen lassen, da er Probleme im Brustbereich gehabt habe.

Foto: WENN.com