Freitag, 23. Oktober 2015, 14:03 Uhr

Sylvia Robinson, die Mutter des Hip Hop, wird mit Film geadelt

Warner wird ein Hip-Hop-Biopic über die ‘Mutter des Hip-Hop’ Sylvia Robinson produzieren. Nachdem das Unternehmen den großen Fehler begangen hat, ‘Straight Outta Compton‘ abzulehnen und Universal nun stattdessen die Lorbeeren für den Überrraschungserfolg erntete, haben sich die Produzenten eine neue Herangehensweise überlegt.

Sylvia Robinson, die Mutter des Hip Hop, wird mit Film geadelt

De Herrschaften werden einen Film über die verstorbene Mitgründerin von ‘Sugar Hill Records’ drehen. Nicht Viele wissen, dass der erste erfolgreiche Hip-Hop-Track ‘Rapper’s Delight’ von einer Frau produziert wurde, Robinson steckte auch hinter anderen Songs des Interpreten Grandmaster Flash und Furious Five und gründete ihr Label damals mit ihrem Ehemann. 2011 starb sie in New Jersey, sie wurde 75 Jahre alt.

Mehr: Das macht den Film „Straight Outta Compton“ zum Überraschungshit!

‘The Hollywood Reporter’ berichtet, dass sich der Streifen um ihre Karriere als Frau in der sehr Männer-dominierten Hip-Hop-Welt dreht. Hinter dem Drehbuch sollen die Autoren der Erfolgsserie ‘Empire’, Carlito Rodriguez und Malcolm Spellman stecken, die sich ebenfalls um dasselbe Business dreht. Als Produzenten sind mit Paula Wagner, die mit der Verstorbenen zusammenarbeitete und Stephanie Allain (Hustle & Flow’) neben dem ‘Fox Music’-Chef Robert Kraft zwei Frauen an Bord. Unterdessen legt auch Universal nach und will als nächstes die Geschichte hinter dem Hip-Hop-Label ‘Def Jam Records’ von Russell Simmons verfilmen.

Foto: Youtube