Sonntag, 25. Oktober 2015, 14:20 Uhr

Neue Staffel der Suff-Show "Der Klügere kippt nach“ startet

Die TELE-5-Talkshow “Der Klügere kippt nach“ geht am morgigen Montag, 26. Oktober um 22:10 Uhr live im Zwick, St. Pauli, in die nächste (Trink-)Runde!

Neue Staffel der Suff-Show "Der Klügere kippt nach“ startet

Kneipenwirt Hugo Egon Balder hat die Getränke kalt gestellt, Moderator Wigald Boning hat die Themen, die Deutschland bewegen (oder auch nicht) sondiert, die beiden Stammgäste Hella von Sinnen und Désirée Nick sind startklar: am 26. Oktober um 22:10 Uhr geht der abgefahrenste, ehrlichste, andere TV-Talk „Der Klügere kippt nach“ in die erste TV-Trink-Runde der 2. Staffel. Live on Air.

Zur ersten Sendung der neuen Staffel wird sich das DKKN-Team erstmal ganz auf sich und seinen neuen Stammgast konzentrieren: Wigald Boning, Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder höchst selbst werden sich mit Désirée Nick für die kommenden Talks warmtrinken und –reden!
Wird in dieser Sendung Alkoholkonsum nun verharmlos, wie es die Drogenbeauftragte des Bundes DKKN vorwarf, oder nicht, Herr Balder? „Das ist ein völliger Blödsinn, völliger Quatsch! Es ist ja niemand hier, um sich so die Kante zu geben. Außer Hella vielleicht, die ist das gewohnt seit 100.000 Jahren!”

Balder weiter: “Ansonsten sitzen die alle hier und trinken ihr Weinchen und ihr Bierchen – und das war´s. Und wenn die Drogenbeauftragte meint, das sei ein Problem, dann hatte man das Problem ja vor 40 Jahren jeden Tag: Da gab´s ja Sendungen, da wurde getrunken und geraucht und heute ist das alles verboten. Früher gab´s Sex, Drugs and Rock ‘n’ Roll, heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktose-Intoleranz – es wird immer langweiliger!“

Lästerschwester Desirée Nick erklärte u.a. “Der Witz ist: Ich bin ja, ohne dass ich trinke, schon naturstoned – und deshalb kann ich gut und gerne mit Leuten mithalten, die sich hier die Kante geben.” Und über Hella von Sinnen sagte sie : „Ja, also Hella hat sich so wohlgefühlt mit mir, und es gibt ja wenig Frauen, die ihr das Wasser reichen können. Es hieß ja immer, dass sie so laut ist und dass man gegen sie nicht ankommt. Aber wir sind ´n wunderbares Paar, ergänzen uns, und ich wüsste nicht, wen man ihr eigentlich noch gegenüberstellen könnte!”

Hella von Sinnen über die neue Frau an ihrer Seite: „Ich bin so dankbar, dass Désirée Nick jetzt neben mir die Stammgästin hier im Zwick ist. Und von daher kann sie doch alles machen. Sie ist so dschungel- und kellererprobt, sie kann doch alle Kämpfe fighten, und ich kann mich ganz entspannt mit ´nem heißen Kakao zurücklehnen und nur meine klugen, philosophischen Gedanken formulieren.“

Foto: TELE 5, Gert Krautbauer