Mittwoch, 28. Oktober 2015, 16:37 Uhr

Martin Garrix: "Viele Leute erzählen plötzlich, dass ich ihr BFF sei"

Martin Garrix wurde mit seinem Hit “Animals” über Nacht vom Schüler zum gefeierten DJ. Er arbeitete bereits mit Superstars wie Ed Sheeran, Avicii und sogar Justin Bieber zusammen. Im aktuellen Interview mit ‘Bravo’ berichtet der 19-Jährige von den Vorteilen des Ruhms und verrät, wie er mit falschen Freunden umgeht.

Martin Garrix: "Viele Leute erzählen plötzlich, dass ich ihr BFF sei"

Schon als kleines Kind träumt Martin Garrix vom ganz großen Erfolg – heute legt der Super-DJ auf der ganzen Welt auf und trifft regelmäßig die größten Stars. “Boah, das war zu Beginn echt heftig für mich. Zuvor kannte ich die Leute ja auch nur aus dem TV!”, so der gebürtige Holländer im Interview. “Ich bin oft immer noch total nervös, wenn ich mit einem Star zusammenarbeite. Als ich zum Beispiel mit Usher im Studio war, dachte ich mir: OMG, Usher sitzt DIREKT NEBEN MIR! Was mache ich hier nur? Es war so unreal!”

Fanboy-Momente hat Garrix allerdings nicht, schließlich weiß er selbst, wie es ist, von aufgeregten Fans angesprochen zu werden. Doch der riesige Erfolg als Musiker hat nicht nur Vorteile: “Viele Leute, mit denen ich früher nichts zu tun hatte, erzählen plötzlich rum, dass ich ihr BFF sei. Die ignoriere ich aber einfach. Ich habe nur wenige gute Freunde, mit denen ich sehr eng bin. Sie kennen mich, seitdem ich klein bin. Wenn ich Zeit mit ihnen verbringe, bin ich Martijn Garritsen und nicht der DJ Martin Garrix! Das ist sehr wichtig für mich.”

Foto: WENN.com