Donnerstag, 29. Oktober 2015, 18:45 Uhr

James Franco: Wo kommt denn das Emma-Watson-Liebestattoo her?

Hollywoodstar James Franco (37) ist ja dafür bekannt, eine gewisse Vorliebe für etwas jüngere Damen zu haben. Dass er aber offenbar doch so tiefe Gefühle für Emma Watson (25) hegt, ist eine Überraschung. Ganz abwegig wäre es aber nicht. Die beiden hatten nämlich schon einmal miteinander zu tun.

James Franco: Wo kommt denn das Emma-Watson-Liebestattoo her?

Vor zwei Jahren spielten sie zusammen in der Fantasykomödie ‚Das ist das Ende’. Und die 25-Jährige, die in der Rolle der Hermine Granger in den Harry-Potter-Filmen bekannt wurde, hat anscheinend einen bleibenden Eindruck hinterlassen. James Franco postete gestern auf Instagram nämlich ein schwarz-weiß-Foto, das ihn mit einem Tattoo der Schauspielerin und dem Schriftzug „Emma“ zeigt. Platziert ist das Kunstwerk, das das Gesicht der 25-Jährigen darstellt, direkt an der rechten Seite seines Halses. Franco kommentierte es zudem mit: „Ich liebe Hermine.“ Seine Brust ziert zusätzlich ein riesiges Adler-Tattoo. Doch alles ist nicht wirklich so, wie es auf den ersten Blick scheint. Das Ganze war nämlich nur ein Witz.

Mehr: James Franco gibt diesen Monat Unterricht an einer Schule

James Franco: Wo kommt denn das Emma-Watson-Liebestattoo her?

Bei den angeblichen Kunstwerken handelt es sich in Wirklichkeit um Fake-Tattoos, die natürlich durch Photoshop kreiert wurden. James Franco hatte nämlich auch einen Link zum Profil des vermeintlichen Tätowierers gepostet. Ein Klick darauf und man weiß, dass Cheyenne Randall dahinter steckt.

Die hat unter anderem auch schon Jack Nicholson (78), Prinzessin Diana, Elvis Presley, James Dean und Marilyn Monroe mit ihren Fake-Kunstwerken verschönert. Auch wenn es nicht echt ist – vermutlich fühlt sich Emma Watson trotzdem sehr geschmeichelt, dass Spaßvogel James Franco sich gerade für ihr Porträtbild entschieden hat…(CS)

Fotos: WENN.com, Instagram