Freitag, 30. Oktober 2015, 8:28 Uhr

Justin Bieber bricht einfach Konzert ab

Justin Bieber hat ein Konzert abgebrochen. Der Sänger sollte eigentlich in Oslo, Norwegen, auftreten, beendete seine Performance allerdings bereits nach nur einem Song – ‘Boyfriend’. Die norwegische Tageszeitung ‘Verdens Gang’ berichtet, ein Fan aus der ersten Reihe habe Wasser auf die Bühne geschüttet, das Bieber anschließend wegwischen wollte.

Justin Bieber bricht einfach Konzert ab

Die Zuschauer blockierten ihn jedoch und wollten ihm angeblich auch nicht zuhören, als er um ihre Aufmerksamkeit bat. Auf Instagram erklärte der Kanadier anschließend, er habe sein Konzert beendet, da die Fans nicht zuhören wollten. Zudem rechtfertigte er sich damit, eine harte Woche ohne viel Schlaf hinter sich gehabt zu haben. Er wolle jedoch daran arbeiten, gelassener mit solchen Vorfällen umzugehen: “Ich wollte keinesfalls gemein erscheinen, habe mich aber entschlossen, die Show zu beenden, da die Menschen in der ersten Reihe mir nicht zuhören wollten. Hoffentlich verstehen die Menschen, wie ich erzogen wurde. Ich reagiere nicht immer richtig, aber ich bin auch ein Mensch und arbeite daran, besser zu reagieren.”

Mehr: Justin Bieber löst Rätsel seiner Überheblichkeit

Der Musiker kann die enttäuschten Reaktionen der anderen Zuschauer gut verstehen und entschuldigte sich dementsprechend: “Leider sind andere Menschen von diesem Vorfall genauso betroffen wie ich. Es tut mir für die Fans in den hinteren Reihen leid und entschuldige mich bei jedem, den ich enttäuscht habe. Ich werde es auf meiner nächsten Tour wieder gutmachen. In Liebe, Justin.”

Foto: WENN.com