Freitag, 30. Oktober 2015, 8:40 Uhr

Lamar Odom trifft selbstständige Entscheidungen

Lamar Odom kann sich mit den Ärzten verständigen und selbst entscheiden. Dem Basketball-Star geht es gesundheitlich offenbar immer besser. Nachdem er vor drei Wochen bewusstlos in einem Bordell in Nevada aufgefunden wurde, wird er in einem Krankenhaus behandelt.

 Lamar Odom trifft selbstständige Entscheidungen

Vor einigen Tagen verrieten Berichte bereits, der Hüne habe bereits das Bett verlassen können. Nun scheint es noch mehr Anlass zur Hoffnung zu geben, denn der Noch-Ehemann von Khloé Kardashian spricht wohl bereits selber mit den Ärzten und macht gute Fortschritte. Ein Insider verriet der amerikanischen Klatsch-Plattform ‘TMZ’: “Lamar wird von Tag zu Tag kräftiger. Er versteht Zusammenhänge besser und kann mehr reden. Mit Hilfe kann er laufen. Er hat derzeit auch ein sehr gutes Team von Therapeuten und Ärzten, die ihm helfen. Er ist wirklich groß und schwer, deshalb war es ziemlich schwierig, ihm die ersten Schritte wieder beizubringen.” Vor kurzem wurde auch bekannt, dass Odoms Vater Joe seinen Sohn nicht im Krankenhaus besuchen dürfe.

Zunächst wurde vermutet, dass dies die Entscheidung von Khloé Kardashian war, doch da der Sportler offenbar mittlerweile seine eigenen Entscheidungen treffen kann, ist nicht auszuschließen, dass er selber das Besuchsverbot verordnet hat. Joe Odom war aufgrund dieses Verbots irritiert: “Ich bin wütend und wirklich traurig, weil es nun das zweite Mal ist, dass ich meinen Sohn sehen wollte und sie lassen mich nicht rein. Das ist eine Verschwörung. Warum kann ich meinen Sohn nicht sehen? Ich bin dafür verantwortlich, dass er auf der Welt ist! Sie sagen, ich sei nicht auf der Besucherliste!”

Foto: WENN.com