Montag, 02. November 2015, 21:44 Uhr

Brad Pitt und Angelina Jolie: Intime Einblicke in Fernsehinterview

Hollywood-Glamourpaar Angelina Jolie (40) und Brad Pitt (51) haben in einem seltenen gemeinsamen US-Fernsehinterview in der ‚Today Show’ intime Einblicke in ihr Leben gegeben. Dabei sprachen sie mit Journalist Tom Brakow (75) unter anderem über ihre Ehe und Jolies Entscheidung, sich wegen ihres Krebsrisikos die Eierstöcke entfernen zu lassen.

Brad Pitt und Angelina Jolie: Intime Einblicke in Fernsehinterview

Die Schauspielerin hatte sich im März diesen Jahres dieser Prozedur unterzogen. Dabei hätte sie immer an den achtjährigen Krebskampf ihrer eigenen Mutter Marcheline Bertrand denken müssen. Bei ihr wurde 1999 Eierstockkrebs diagnostiziert. Sie starb schließlich 2007 im Alter von 56 Jahren. Wie Jolie verriet, wäre sie bei ihrer Operation von einigen derselben Ärzte und Krankenschwestern behandelt worden, wie ihre Mutter: Die Doktorin, die meine Eierstöcke operierte, war auch die Ärztin meiner Mutter. Und offenbar hat sie ihr gesagt: ‚Versprich mir, dass du Angies Eierstöcke herausnehmen wirst.’ Als wir uns trafen, mussten wir also erst einmal weinen und sie sagte: ‚Ich habe es deiner Mutter versprochen und ich muss es auch machen.“

Mehr zu Angelina Jolie & Brad Pitt: Maddox will Schauspieler werden

Der gemeinsame Film des Paares ‚By The Sea’ ist übrigens auch von dem Tod ihrer Mutter inspiriert, wie Jolie erklärte. Die 40-Jährige verriet: „Ein Großteil des Films ist darüber, als ich meine Mutter im Krankenhaus besuchte und sie herausfand, dass sie Krebs hat. Ihr sollten die Eierstöcke entfernt werden und sie war sehr verärgert, weil man ihr ihre weiblichen Organe herausnahm. Und da war noch eine junge Frau, die heulte. Später fand ich heraus, dass sie noch keine Kinder hatte und das relativierte alles.“

Während des Interviews schwärmte Göttergatte Brad Pitt über den Mut und die Tapferkeit seiner Frau. Sie hätte völlig uneitel und reif entschieden, wobei einzig und allein ihre Familie im Vordergrund stand.

Beide wären in dieser Zeit noch enger zusammengerückt. ‚By The Sea’, in der es um ein von Problemen geplagtes Ehepaar geht, hätte also nichts mit ihnen zu tun. Sie machten sogar Witze darüber, dass das die Folgen einer zehnjährigen Ehe sein könnten. Einen kleinen „Problembereich“ soll es bei ihnen aber trotzdem geben. Die Kochkünste seiner Gattin wären nämlich nicht gerade die Besten, so der Schauspieler. Alle drei Monate würde seine Frau daher vorschlagen, dass sie wirklich lernen sollte, zu kochen. Brad Pitt höre sich das dann immer geduldig an. Er hat aber bereits seit Langem das Fazit gezogen, dass seine Göttergattin „nichts in der Küche zu suchen“ habe. (CS)