Montag, 02. November 2015, 17:42 Uhr

Tiger Woods: Hat er seinen Golf-Caddie wie einen Sklaven behandelt?

Golf-Profi Tiger Woods (39) schockierte vor Jahren mit Enthüllungen über seine jahrelangen Affären die ganze Welt. Seine damalige Gattin Elin Nordegren (35), mit der er nach außen hin immer eine Bilderbuch-Ehe inszeniert hatte, trennte sich schließlich von ihm.

Tiger Woods: Hat er seinen Golf-Caddie wie einen Sklaven behandelt?

Seitdem ist die früher so weiße Weste des Golfstars nicht mehr ganz so weiß. Sein Image hat sich bis heute noch immer nicht von diesem Skandal erholt. Und auch die weiteren neuen Behauptungen seines langjährigen Golf-Caddies Steve Williams werden vermutlich nicht gerade dazu beitragen. Der verrät nämlich in seinem Enthüllungsbuch ‚Out Of The Rough’, dass er von dem Sportler angeblich ständig „wie ein Sklave“ behandelt wurde. Das berichtet das US-Promiportal ‚Radar Online’.

13 Jahre hatte er insgesamt für ihn gearbeitet, bevor sich die gemeinsamen Wege trennten. Obwohl er sich zu dieser Zeit selbst als „guter Freund“ von Woods bezeichnete, soll er sich von ihm oft „schlecht behandelt“ gefühlt haben: „[Er] warf [häufig] respektlos seinen Golfschläger in die Richtung der Golftasche und erwartete, dass ich hingehe und ihn aufhebe.“

Weiter verrät er offenbar in dem Buch: „Ich fühlte mich dabei unbehaglich, mich bücken und seine weggeworfenen Schläger aufsammeln zu müssen – es war so, als ob ich sein Sklave wäre.“ Das soll aber noch nicht alles gewesen sein. Williams fühlte sich anscheinend auch davon angeekelt, dass der 39-Jährige immer auf ein Golfloch spuckte, wenn er es nicht traf. Außerdem habe der Skandal um Tiger Woods Sex-Affären angeblich auch für ihn schlimme Auswirkungen gehabt: „Die Leute nannten mich einen [.] Komplizen und beschuldigten mich als Lügner, obwohl ich klar angegeben hatte, dass ich nichts darüber wusste.“ Seine Forderung einer Klarstellung von Tiger Woods Management wurde ignoriert. Zudem wäre er im Ungewissen gelassen worden, wann er wieder arbeiten dürfte. Ob diese Behauptungen von Steve Williams wirklich der Wahrheit entsprechen, oder ob er einfach nur „ein wenig Geld“ herausschlagen möchte? Die Fakten kennen wohl nur die beiden Beteiligten selbst…(CS)

Foto: WENN.com