Dienstag, 03. November 2015, 16:38 Uhr

Adele: Hat sie "Hello“ von Tom Waits abgekupfert?

Britenstar Adele (27) hat mit ihrem neuen Song ‚Hello’ bekannterweise schon so einige Rekorde gebrochen. Diese Erfolgssträhne könnte jetzt aber durch den Vorwurf getrübt werden, die Sängerin habe die Ballade möglicherweise von Tom Waits (65) gestohlen.

Adele: Hat sie "Hello“ von Tom Waits abgekupfert?

Diese Behauptung wird derzeit von Musikfans auf Twitter heftig diskutiert. Dabei soll es allerdings hauptsächlich um den Text des US-Sängers zu dem 70er-Hit ‚Martha’ gehen, der anscheinend „erstaunliche Ähnlichkeiten“ zu Adele’s ‚Hello’ aufweise. Beide Balladen behandeln zugegebenermaßen das gleiche Thema, nämlich eine Person, die versucht, mit ihrer ehemaligen Liebschaft in Kontakt zu treten.

Vermutlicherweise wurde die Diskussion erst durch US-Produzent Greg Kurstin (46) angeheizt, der für den neuen Track eng mit Adele zusammenarbeitete.

In einem Interview mit dem amerikanischen Promiportal ‚Entertainment Weekly’ verriet er nämlich, dass sich die 27-Jährige für das neue Album auch von Tom-Waits-Songs inspirieren ließ: „Wir wollten etwas produzieren, das sehr ehrlich den Punkt repräsentiert, an dem sie gerade steht und sie wollte etwas kreieren, das real und glaubhaft war.“ Wie er hinzufügte, hätten sie dann „über Tom Waits und andere Songschreiber in dieser Art“ gesprochen.

Zu den gerade kursierenden Vorwürfen hat sich Adele bisher noch nicht geäußert. Sich von jemandem inspirieren zu lassen, heißt aber nicht auch automatisch, die Idee desjenigen eins zu eins zu kopieren.

Beide Balladen behandeln zwar die gleiche Thematik (daher die Ähnlichkeit), die Texte sind jedoch nicht identisch und auch die Melodien ähneln sich in keinster Weise. Also viel Lärm um nichts, wie es scheint. Währenddessen konnte Adele mit ‚Hello’ einen neuen Rekord aufstellen.

Wie die britische Zeitung ‚Daily Mail’ berichtet, hat sie davon mehr als 1,1 Millionen digitale Versionen in der ersten Woche der Veröffentlichung verkauft. Damit ist ‚Hello’ auch der erste Song, der jemals die ein Millionen-Download-Marke in den Billboard Charts gebrochen hat. Sie machte damit übrigens auch Justin Bieber (21) seinen ersten Platz streitig, den er ursprünglich mit seiner Single ‚Sorry’ belegte. In seiner ersten Woche konnte der Kanadier damit nämlich noch 276.800 Downloads verzeichnen. Die Zahlen basieren auf Daten von ‚Nielsen Music’, die gestern für die letzte Woche veröffentlicht wurden. (CS)

Adele: Hat sie "Hello“ von Tom Waits abgekupfert?

Fotos: WENN.com