Donnerstag, 05. November 2015, 18:07 Uhr

Jennifer Lopez über ihren Sex-Appeal ... und die Scheidung

Jennifer Lopez (46) kann wohl unzweifelhaft als eine der heißesten Frauen Hollywoods bezeichnet werden. Ihr Image als Sex-Symbol kommt also nicht von ungefähr. Und was bei der Latina noch erstaunlicher ist: Mit dem Alter scheint die Sängerin und Schauspielerin eine immer stärkere erotische Ausstrahlung zu gewinnen.

Jennifer Lopez über ihren Sex-Appeal ... und die Scheidung

Das bestätigen auch die heißen Fotos in der Dezember-Ausgabe der britischen ‚Marie Claire’. Da zeigt sich die Latina nämlich wieder mal äußerst verführerisch und unter anderem mit bewundernswert langen Beinen. In dem dazugehörigen Interview verrät Lopez aber, dass sie sich nicht immer mit ihrem Image als Sex-Symbol identifizieren konnte: „Ich habe [zwar] sexy Sachen gemacht aber ich war immer mehr das gute Mädchen, das sich verliebte, im Gegensatz zu dem bösen Mädchen, das sich rumtrieb.“ Nachdem sie jetzt jedoch etwas älter ist, weiß sie ihre erotische Ausstrahlung und ihren Sex-Appeal zu schätzen. Außerdem verriet sie, dass ihr ihre Freundinnen in der Zeit ihrer Scheidung von Marc Anthony (47) eine große Hilfe waren. Das Paar ließ sich 2011 nach sieben Jahren Ehe scheiden: „Ich habe erkannt, dass ich das schon ein paar Mal durchgemacht habe und sie waren trotzdem noch da. Wie man so sagt, Männer kommen und gehen aber meine Freundinnen waren immer für mich da.“

Jennifer Lopez über ihren Sex-Appeal ... und die Scheidung

Mehr: Jennifer Lopez war im Visier der Scientologen! Sagt Leah Remini

So viel Zeit wird der Latina vermutlich in Zukunft auch nicht für ihren derzeitigen Freund Casper Smart (28) verbleiben. Die Latina startet nämlich ab dem 20. Januar 2016 ihre Las-Vegas-Show, die mit 40 Konzerten jährlich insgesamt über zwei Jahre geht. Und Jennifer Lopez freut sich jetzt schon riesig darauf, wie sie verriet: „Ich habe mich schon mein ganzes Leben auf diesen Moment vorbereitet. Ich habe meine ganze Karriere lang auf vielen Award-Shows und privaten Konzerten performt. Aber nie durfte ich eine mich definierende Show für mich und meine Musik kreieren. Daher bin ich schon super-aufgeregt.“ (CS)

Fotos: WENN.com, Marie Claire