Samstag, 07. November 2015, 10:27 Uhr

Angelo Kelly: Der Fünffach-Vater über das Sterben seiner Mutter

Angelo Kellys Mutter starb an Brustkrebs, als er gerade einmal zehn Monate alt war. Auf eine Chemotherapie verzichtete sie damals ganz bewusst, damit ihr Kind leben konnte.

Angelo Kelly: Der Fünffach-Vater über das Sterben seiner Mutter

In der Radio Bremen-Talkshow „3nach9“ sprach der Sänger, der mit seiner Familie in den 90ern Musikgeschichte schrieb, am Freitagabend in bewegenden Worten über den tragischen Verlust. Im Gespräch mit Giovanni di Lorenzo erklärte der heute 33-Jährige: „Ihr Sterben war für mich ein großes Zeichen von Liebe.“

Seine Mutter sei gerade erst mit ihm schwanger gewesen, als ihre Erkrankung entdeckt wurde. „Die Ärzte wollten die Chemo anfangen und meinten, sie mu?sse abtreiben“, so Angelo Kelly. „Doch das kam für sie nicht in Frage. Für sie war ganz klar, mein Leben wichtiger.“ Als sie schließlich nach der Geburt mit der Therapie begonnen habe, sei es bereits zu spät gewesen.

Angelo Kelly ist sich der Tatsache bewusst, dass viele seine Situation als belastend empfinden würden. Bei ihm sei das aber nicht der Fall. Im Gegenteil, seine Mutter habe ihm sehr viel Liebe mit auf den Weg gegeben: „Obwohl ich sie nicht richtig kennengelernt habe, fu?hlte ich mich schon immer sehr geliebt von ihr“, verriet der juüngste Kelly, der inzwischen selbst fünf Kinder hat, bei „3nach9“.

Angelo Kelly geht in der Weihnachtszeit mit seinen Kindern auf Konzerttournee. Damit kehrt er zurück zu seinen Anfängen. Mit seiner Familie lebt er mittlerweile im irischen Hinterland das Vagabundenleben hat er dennoch im Blut: Drei Jahre lang ist er mit seinem Clan im Camper durch Europa gereist.

Foto: Radio Bremen/Frank Pusch