Samstag, 07. November 2015, 15:25 Uhr

Samuel L. Jackson wäre gerne James Bond geworden

Samuel L. Jackson hätte nur zu gerne James Bond gespielt. Der ‘The Hateful Eight’-Star, der in der Vergangenheit schon häufiger mit der berühmten Agentenrolle in Verbindung gebracht wurde, gestand nun, dass er definitiv 007 geworden wäre, wäre ihm die Rolle angeboten, als er noch jünger war.

Samuel L. Jackson wäre gerne James Bond geworden

Er kenne sowieso keinen Schauspieler, der einen solchen Part ablehnen würde. Danach gefragt, ob er Bond gespielt hätte, meinte er: “Klar, wieso nicht? Ich liebe die Bond-Filme. Ich liebe sie seit meiner Kindheit. Jeder will ein Doppelnull-Agent sein.” Obwohl der 66-jährige Hollywoodstar sich angesichts seines Alters mittlerweile keine Hoffnung mehr auf ein Angebot macht, weiß er, wen er sich als nächsten 007 nach Daniel Craig vorstellen könnte. “Hmm, Tom Hiddleston?”, meinte er gegenüber dem britischen ‘GQ’-Magazin und eröffnete eine weitere Idee, “tatsächlich denke ich, dass Colin Firth auch ein guter Bond wäre, nachdem ich gesehen habe, wie er in ‘Kingsman’ allen in den Hintern getreten hat. Dass Schauspielerinnen und Schauspieler sich alle nicht gerne selbst auf der Leinwand sehen, hält Jackson derweil für völligen Schwachsinn.

“Das ist Quatsch! Schauspieler, die sagen, ‘Ich kann mich nicht selbst sehen’.. nun ja, wenn man sich nicht selbst sehen kann, warum erwartet ihr dann verdammt nochmal, dass jemand 13,50 US-Dollar dafür bezahlt, um euch zu sehen?”

Foto: WENN.com