Montag, 09. November 2015, 23:20 Uhr

G-Eazy: Einer der größten Hip-Hop Touring-Acts schlägt wieder zu

Im Juni 2014 veröffentlichte der kalifornische Rapper G-Eazy nach zwei selbst veröffentlichten Alben sein Majorlabel-Debüt „These Things Happen“. Der Longplayer kletterte bis auf Platz drei der US Billboard Charts und verkaufte sich alleine in den Vereinigten Staaten mehr als eine Viertelmillion Mal.

G-Eazy: Einer der größten Hip-Hop Touring-Acts schlägt wieder zu

In den R&B/Hip-Hop Chart und Top Rap Albums Charts erreichte das Album jeweils Platz eins. Am 4. Dezember 2015 legt der 26-jährige nun sein mit Spannung erwartetes Follow-Up Album „When It’s Dark Out“ vor, das u.a. die erste Single „Me, Myself & I“ enthält.

Der Song, der von Michael Keenan (Skizzy Mars etc.) produziert wurde, entstand in Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Sängerin und Songwriterin Bebe Rexha, die bereits auf den Hitsingles „Take Me Home“ (Cash Cash) und „Hey Mama“ (David Guetta) zu hören war. Außerdem hatte sie an dem Eminem/Rihanna-Nummer-Eins-Hit „The Monster“ mitgeschrieben.

Mehr: G-Eazy bringt etwas Eleganz in den Hip-Hop-Zirkus

Neben Rexha waren u.a. Boi-1da, Southside, DJ Spinz, Kane Beatz und Remo an der Entstehung des Albums beteiligt. Nach einer ausverkauften Welttour trat G-Eazy, der von ‘USA Today’ als „one of the best and biggest hip-hop touring acts on the college circuit” geadelt wurde, im Sommer 2015 bei einigen der größten Festivals in Nordamerika und Europa auf, u.a. bei Outside Lands, Roskilde, Wireless, Lollapalooza, Bonaroo und Austin City Limits.

G-Eazy: Einer der größten Hip-Hop Touring-Acts schlägt wieder zu