Dienstag, 10. November 2015, 21:59 Uhr

Kai Pflaume sucht in Live-Show nach Vermissten

Kai Pflaume (48) gibt am 21. Dezember 2015 live im Ersten den Startschuss zu Deutschlands größter Vermisstensuche „Wo bist du?”. Unterstützt wird er dabei von den Zuschauern, die sich über die sozialen Netzwerke aktiv an der Suche beteiligen können.

Kai Pflaume sucht in Live-Show nach Vermissten

Tag für Tag gehen in Deutschland bis zu 250 Vermisstenanzeigen bei der Polizei ein. Die meisten Fälle klären sich innerhalb kurzer Zeit von allein, aber immer wieder bleiben Menschen einfach verschwunden. Kai Pflaume wird gemeinsam mit den Zuschauern versuchen, vermisste Personen in der Live-Sendung ausfindig zu machen und wieder mit ihren Liebsten zu vereinen.

Aber „Wo bist du?” beschäftigt sich nicht nur mit aktuellen Fällen, sondern begibt sich auch auf die Suche nach Menschen, die schon vor vielen Jahren verschwunden sind. Es gibt unzählige Gründe, warum Menschen von ihren Familien und Freunden getrennt werden. Elternteile, die zurück in ihr Heimatland mussten, Kinder, die aufgrund von Adoption niemals ihre leiblichen Eltern kennenlernen konnten oder Menschen, die einfach verschwinden und nichts als die Frage nach dem „Warum” zurücklassen.

Hinter all diesen Fällen stecken unterschiedliche Geschichten und berührende Schicksale. Kai Pflaume und sein Team waren im In- und Ausland auf Spurensuche, um einige dieser Rätsel zu lösen und Menschen, die viel zu lang voneinander getrennt waren, wieder zusammenzuführen.

Wer eine Person wiederfinden möchte, kann sich auf www.daserste.de/wo-bist-du informieren und seine Geschichte per E-Mail an wobistdu@ndr.de schicken. „Wo bist du?” ist übrigens eine Produktion von Günther Jauchs Firma i&u TV im Auftrag des Norddeutschen Rundfunks (NDR) und des Hessischen Rundfunks (hr) für Das Erste.

Foto: ARD/Thomas Leidig