Dienstag, 10. November 2015, 17:49 Uhr

Mit Stefan Raab verlässt auch Steven Gätjen ProSieben

Nicht nur Stefan Raab (49) verabschiedet sich mit der letzten Ausgabe von ‘Schlag den Raab’ auf ProSieben am 19. Dezember. Auch sein Moderator Steven Gätjen (43) geht nach der Show, wie der Münchner Privatsender ProSieben mitteilte.

 Mit Stefan Raab verlässt auch Steven Gätjen ProSieben

Im Gegensatz zu Raab wird sich Gätjen jedoch nicht aus dem Fernsehen zurückziehen, sondern zum ZDF wechseln, um dort neue Showformate zu bestreiten. Raab, der gegen einen einzelnen Kandidaten am 19. Dezember wie immer bis zu 15 Spiele absolvieren muss, geht zum 55. und letzten Mal seit 2006 in den Parcours. Für den Gegenspieler geht es um 1,5 Millionen Euro. Raab verkündete seinen Abgang im Juni, Gätjen bereits im Mai.

Nach 142.692 Sendeminuten auf ProSieben ist Stefan Raab zum letzten Mal in einer TV-Show zu sehen. Im Jackpot liegen 1,5 Millionen Euro.
Es ist die 55. Ausgabe der erfolgreichsten Samstagabendshow des Landes.

 Mit Stefan Raab verlässt auch Steven Gätjen ProSieben

Die erste Ausgabe wurde am 23. September 2006 ausgestrahlt.
Stefan Raab gewann 38 Mal. Die längste Ausgabe von “Schlag den Raab” dauerte sage und schreibe sechs Stunden und elf Minuten. Die kürzeste
war bereits nach drei Stunden und 46 Minuten beendet. Der Rekordgewinn liegt bei 3,5 Millionen Euro. Insgesamt wurden bislang 26 Millionen Euro Siegprämie in der Show vergeben. (dpa/KT)

Fotos: ProSiebenSAT.1