Mittwoch, 11. November 2015, 18:14 Uhr

Scott Disick: Alkoholentzug im Akkord?

Scott Disick (32) soll die Alkoholentzugsklinik in Malibu (Kalifornien) nach nur 30 Tagen wieder verlassen haben. Das berichtet unter anderem das US-Promiportal ‚Radar Online’. Zudem postete der Ex-Freund von Kourtney Kardashian (36) gestern ein Instagram-Foto, das ihn beim Einsteigen in einen Privatjet zeigt.

Scott Disick: Alkoholentzug im Akkord?

Das Bild kommentierte er mit: „Die private Fliegerei ist meine Motivation.“ Bei einem gerade mal einen Monat andauernden Alkoholentzug quasi „im Akkord“ taucht doch unweigerlich diese Frage auf: Kann so etwas überhaupt erfolgreich sein? Wie ‚Radar Online’ aber zu Ohren gekommen wäre, sei die Behandlung noch nicht völlig abgeschlossen. Sie würde nämlich „ambulant“ weitergehen, so ein angeblicher „Insider“. Und das sei angeblich auch Bedingung dafür, dass er mit seiner Ex-Freundin weiterhin das gemeinsame Sorgerecht für die drei Kinder Mason (5), Penelope (2) und Reign (11 Monate) ausüben dürfe.

Mehr zu Kourtney Kardashian und Scott Disick: Neue Chance durch Paartherapie?

Außerdem bezeichnete es der angebliche „Insider“ als „Fortschritt“, dass Scott Disick die 30 Tage in der Entzugsklinik auch wirklich absolviert hätte. Zuvor wäre ihm von Matriarchin Kris Jenner (60) und deren Tochter Kourtney Kardashian offenbar ein Ultimatum gestellt worden: „Er muss sich insgesamt 90 Tage lang behandeln lassen, mit der Option, sie nach einem Monat ambulant fortzusetzen.“ Der jetzige Entzug ist mittlerweile schon der sechste des Reality-TV-Stars. Ob es auch der letzte ist, wird sich zeigen… (CS)

Foto: WENN.com