Mittwoch, 11. November 2015, 17:10 Uhr

Woody Harrelson: Hollywood hat ein riesiges Ego-Problem

In Hollywood herrscht nach Ansicht des US-Schauspielers Woody Harrelson (54) viel zu viel Selbstsucht.

 Woody Harrelson: Hollywood hat ein riesiges Ego-Problem

“Das Hauptproblem mit der Unterhaltungsindustrie – und ich habe das oft gesehen, ich bin seit 30 Jahren dabei und habe alle getroffen – ist Ego”, sagte der Darsteller aus den ‘Tribute von Panem’-Filmen der britischen Zeitung “The Guardian». «Da hat man eine Person mit einem Loch im Leben, und sie will, dass es mit Beachtung und Liebe gefüllt wird.”

Das hat Harrelson, der demnächst auch als US-Präsident Lyndon B Johnson zu sehrn ist, auch bei sich selbst festgestellt: “Ich war 24, als ich berühmt geworden bin” – mit der Serie ‘Cheers’. “Und der Erfolg hat mich betrunken gemacht. Mein Ego ist aufgeflammt.” Er bereue vieles, was er früher getan habe, erzählte Harrelson – ohne ins Detail zu gehen.

Mehr: Woody Harrelson in Fortsetzung von „Planet der Affen“

Über diese Zeit sagte er weiter: “Sie sind eine Person, der etwas fehlt im Leben, und das soll mit Aufmerksamkeit und Liebe ausgefüllt werden soll. Vielleicht haben sie nicht genug Liebe bekommen, wie ein Kind. Vielleicht sind sie ein Vielfraß von Liebe. Oder vielleicht wollen wir alle nur Liebe, Punkt.” (dpa)

Foto: Stephane ALLAMAN/SIPA/WENN.com