Donnerstag, 12. November 2015, 18:35 Uhr

Britney Spears: Stöhn-Klage zurückgezogen

Die Klage gegen Britney Spears‘ Song ‘Piece of Me’ wurde wieder zurückgezogen. Die Sängerin wurde von einem Kirk Rothum verklagt. Dieser hatte behauptet, dass die Pop-Ikone das Stöhnen in ihrer Hit-Single von ihm geklaut habe.

Britney Spears: Stöhn-Klage zurückgezogen

Der Mann hat nun aber freiwillig seine Klage gegen ‘Sony Music’ zurückgezogen, wie die Webseite ‘TMZ.com’ erklärte. Obwohl die “uuh”s und “oh yeah”s – laut seiner eigenen Aussage – ohne Erlaubnis aus seiner Geräuschsammlung auf der Webseite ‘Banging-beats.com’ gezogen worden waren, verzichtete der Mann auf eine Gerichtsverhandlung. Einem Insider zufolge habe er sich beschwert, dass der Rechtsstreit ihm zu viel Geld kosten würde und nicht schnell genug voranginge. Der Bekannte verriet der Webseite aber auch, dass immer noch die Chance bestünde, dass der Betrogene die Klage wieder aufnehmen könnte.

Mehr zu Britney Spears: Neues vom neunten Album

Bevor es für den Mann aber in eine zweite Runde gehen kann, muss dieser sich erst noch Geld besorgen. Die Sängerin arbeitet währenddessen an ihrem neunten Album. Die Pop-Ikone bestätigte dies erst kürzlich auf ihrem Twitter-Account. Die Single ‘Pretty Girls’, eine Kollaboration mit Iggy Azalea, war eine erste Auskopplung aus der neuen Platte der 33-Jährigen.

Foto: WENN.com