Donnerstag, 12. November 2015, 10:21 Uhr

Frauenschwarm Sam Claflin: "Ich finde es wichtig, Geheimnisse zu haben"

Ab dem 19. November ist Schauspieler Sam Claflin wieder im Kino zu sehen, denn an diesem Tag startet der letzte Teil des Dystopie-Spektakels “Die Tribute von Panem” – dort spielt er den Kämpfer Finnick Odair. Bei der London-Premiere von Mockingjay Teil 2 präsentierte er gerade seine schwangere Frau.

Frauenschwarm Sam Claflin: "Ich finde es wichtig, Geheimnisse zu haben"

Im Interview mit dem Magazin ‘Cosmopolitan’ gibt sich der charmante Brite aber zahm und plaudert offen über Heirat, Familie und seine Verwandlung vom schüchternen Jungen zum Old Fashioned Gentleman.

Ähnlich wie seine Figur im Film hat auch Claflin seiner großen Liebe das Ja-Wort gegeben. “Als ich meine Frau zum ersten Mal sah, wusste ich sofort: Die werde ich heiraten”, so der 29-Jährige. Dabei hat er seine Angebetete ganz traditionell mit selbstgeschriebenen Liebesgedichten umworben und seinem Glück ein bisschen nachgeholfen. “Da ich in einer tollen Familie aufgewachsen bin, habe ich schon als kleiner Junge von einer eigenen geträumt”, gesteht der Darsteller im Interview. “Klar muss man dafür nicht heiraten, aber ich wollte das alles immer ganz klassisch machen.”

Ob privat oder beruflich, der Brite hat sich mit viel Ehrgeiz seinen eigenen Weg durchs Leben gesucht und befolgt dabei eine einfache Regel: “Stecke dir deine Ziele nie zu hoch. Ich setze mir immer erreichbare Ziele, da ich ungern enttäuscht werde.” Sogar seinen Ratschlag für eine lange, glückliche Beziehung verrät er im Interview: “Ich finde es wichtig, Geheimnisse zu haben. Auch in einer Beziehung – das hält die Liebe am Leben.” Ehrlichkeit spielt für den Darsteller eine große Rolle und die Basis einer Freundschaft – allerdings teilt er nicht jedes Gefühl mit anderen. “Wenn meine Frau mich etwas fragt, lüge ich nie – aber ich lasse eben auch nicht alles raus”, so Claflin.

Foto: WENN.com