Donnerstag, 12. November 2015, 14:42 Uhr

Gwen Stefani: "Ich würde es als Schlussmach-Album beschreiben"

In Gwen Stefanis neuem Album geht es ums Schlussmachen. Die Sängerin trennte sich erst kürzlich von ihrem Ehemann Gavin Rossdale, mit dem sie 13 Jahre verheiratet war. Ihr gebrochenes Herz beeinflusste die Musikerin sehr bei der Arbeit an ihrem dritten Album.

Gwen Stefani: "Ich würde es als Schlussmach-Album beschreiben"

Im Interview mit dem Radiosender ‘93.3’ aus San Diego erklärte sie: “Ich würde es als Schlussmach-Album beschreiben.” Der Herzschmerz-Song ‘Used To Love You’ verarbeite die Trennung von ihrem Ehemann. Die Single wurde genau 20 Jahre nach dem dritten Album von ‘No Doubt’, der alten Band der 46-Jährigen, veröffentlicht. Bei dieser Platte, ‘Forbidden Kingdom’, war die damalige Frontsängerin der Gruppe besonders inspiriert von ihrer Trennung von dem Bassisten Tony Kanal. Die Solokünstlerin erklärte: “Es ist irgendwie, diese zwei Menschen… ich hatte nur zwei feste Freunde. Ich habe zwei Alben über sie geschrieben. Wisst ihr, was ich meine? Es ist total komisch.”

Mehr zu Gwen Stefani und Gavin Rossdale: Wurde diese Ehe auch Opfer des „Nanny-Fluchs“?

Dass sich das Veröffentlichungsdatum der Single und das Jubiläum der Platte überschnitten haben, sei aber reiner Zufall gewesen. Die Musikerin erklärte: “Ich wusste noch nicht einmal, dass die Single herauskommen wurde. Ich schwöre euch, dass es sehr spontan geschah.” Um ihre Unwissenheit zu betonen, fügte die blonde Schönheit noch hinzu: “[Als es mir auffiel], da dachte ich mir schon: ‘Was für ein unglaublicher Zufall!'”

Foto: WENN.com