Donnerstag, 12. November 2015, 12:50 Uhr

Lewis Hamilton: Autounfall in Monaco

Lewis Hamilton hat einen Autounfall in Monaco verursacht. Der dreifache Weltmeister musste danach eine Pressekonferenz in Brasilien absagen, zu Beginn hieß es von offizieller Seite “aus persönlichen Gründen”. ‘Mercedes’ ließ seine Fans später wissen, dass Hamilton Fieber hätte, für das Interlagos-Rennen jedoch wieder fit sein würde.

Lewis Hamilton: Autounfall in Monaco

Auf Instagram rückte der Rennfahrer dann mit der wahren Story heraus: “Mir ging es nicht gut mit dem Fieber, aber ich hatte Montagnacht auch einen Unfall in Monaco. Letztendlich geht es niemanden etwas an, aber es gibt Leute, die meine Position kennen und sich durch die Situation einen Vorteil verschaffen wollen, um schnelles Geld zu machen. Kein Problem. Niemand wurde verletzt, das ist das wichtigste.”

Mehr: Lewis Hamilton sammelt reichlich Punkte auf der Top-Styling-Piste

Ganz ohne Schaden kam er aus dem Unfall dennoch nicht heraus: “Das Auto war offensichtlich beschädigt und ich hatte geringen Kontakt mit einem stehenden Auto. Als ich mich mit dem Team und Doktoren besprochen habe, haben wir gemeinsam entschieden, dass es das Beste für mich wäre, mich zu Hause auszuruhen und einen Tag später zu fliegen. Aber ich fühle mich besser und steige gerade in das Flugzeug nach Brasilien. Wie auch immer, ich informiere euch, weil ich glaube, dass wir alle Verantwortung für unsere Taten übernehmen müssen. Fehler passieren uns allen, aber das wichtige ist, dass wir aus ihnen lernen und wachsen.”

Foto: WENN.com