Donnerstag, 12. November 2015, 18:55 Uhr

Schwarze Taliban-Komödie mit Tina Fey als Kriegsreporterin

Paramount Pictures will eine noch titellose Kriegskomödie mit Hollywood-Komikerin Tina Fey (45, ‘Muppets Most Wanted’) im März in die US-Kinos bringen.

Schwarze Taliban-Komödie mit Tina Fey als Kriegsreporterin

‘Deadline.com’ zufolge basiert der Film auf den schwarzhumorigen Memoiren ‘The Taliban Shuffle: Strange Days in Afghanistan and Pakistan’ der US-Kriegsreporterin Kim Barker. Die hat ihre Erfahrungen besonders witzig niedergeschrieben. Die Journalistin war eine der wenigen Frauen, die aus Afghanistan und Pakistan berichteten. Fey ist auch als Produzentin an Bord.

Ihre Co-Stars der Komödie, die zunächst zeitweise den Arbeitstitel ‘Fun House’ trug, sind Martin Freeman (‘Der Hobbit’), Margot Robbie (‘The Wolf Of Wall Street’) und Billy Bob Thornton (‘Der Richter – Recht oder Ehre’). Regie führen John Requa und Glenn Ficarra (‘Crazy Stupid Love’). Über den deutschen Starttermin wurde noch nichts bekannt. (dpa/KT)

Foto: WENN.com