Freitag, 13. November 2015, 12:30 Uhr

Taylor Swift wurde verklagt: Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen

Taylor Swift wird ein weiteres Mal für ihren ‘Shake it Off’-Text von  einem Jessie Braham verklagt. Der Musiker, der der blonden Sängerin vorwirft, Textelemente aus seinem Song ‘Haters Gone Hate’ geklaut zu haben, möchte die Anklage noch einmal aufrollen, diesmal mit einem Richter, der kein offensichtlicher Swift-Fan ist.

Taylor Swift wurde verklagt: Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen

Der Website ‘TMZ’ verriet Braham, dass es unfair gewesen sei, einer Richterin den Fall zu überlassen, die eindeutig ein Fan der 25-jährigen sei. Bei der Urteilsverkündung schmückte die Juristin ihren Vortrag mit Swift-Songtexten aus – tatsächlich ein etwas parteiisch wirkender Schachzug. Deswegen möchte der Sänger weiter um seine Rechte an den Texten kämpfen und seine 38 Millionen Dollar schwere Klage durchbringen. Der Song ‘Haters Gone Hate’, der 2013 veröffentlicht wurde, enthält den Text: “Hasser werden hassen, die Spieler werden dich ausspielen… Pass auf die Lügner auf, die werden dich jeden Tag belügen.”

Mehr zu Taylor Swift: Verdient sie täglich eine Million Dollar?

Der Sänger besteht darauf, dass Swift seine Liedzeilen für ihren Song verwendet hat, denn sie singt: “Weil die Spieler werden dich ausspielen, spielen […] und die Hasser werden dich hassen, hassen […] und die Lügner werden lügen, lügen […].”