Samstag, 14. November 2015, 12:16 Uhr

Justin Bieber siegte (vorerst) über One Direction im Album-Krieg

Justin Bieber hat vorerst gegen One Direction gewonnen. Die Boyband und der Mädchenschwarm haben beide gestern ihre neuen Alben herausgebracht und bisher hat der Sänger die Nase vorn, zumindest in den iTunes Charts.

Justin Bieber siegte (vorerst) über One Direction im Album-Krieg

Dahinter tummeln sich die britischen Jungs. Seit der Bekanntgabe, dass beide ihre neuen LPs am selben Tag veröffentlichen, ist ein wahrer Krieg zwischen den ‘Beliebers’ und den ‘Directioners’, wie die Anhänger sich im Netz nennen, ausgebrochen. Biebers Deluxe-Version von ‘Purpose’ hat es an die Spitze geschafft, die normale Version befindet sich auf Platz 10. ‘Made In The A.M.’ ist das letzte Album vor der angekündigten Pause der Boyband und das erste ohne Zayn Malik. Auch bei den Singles triumphiert der Kanadier: Seine Singles ‘Sorry’, ‘I’ll Show You’ und ‘What Do You Mean?’ tummeln sich in den Top Ten der Top Songs auf iTunes.

Justin Bieber siegte (vorerst) über One Direction im Album-Krieg

Justin Bieber: Das Album „Purpose“ ist da – und hier gibt’s das auch! Große Verlosung!

Der Sänger hat zuletzt angegeben, dass Gras ihn besonders kreativ mache. Im Gespräch mit dem britischen Modemagazin ‘i-D’ verriet er: “Du findest einfach heraus, wer du sein willst und wer du nicht sein willst. Du hast all diese Fragen und du fängst an, diese Fragen zu beantworten.”

Fotos: Universal Music, SonyMusic