Sonntag, 15. November 2015, 12:49 Uhr

Justin Bieber: "Es gab viele, die mich supertoll fanden"

Justin Bieber hat seine “Bestimmung verloren”. Der Sänger, dem sein Ruhm momentan nur so um die Ohren fliegt, hat in einer Frage-Antwort-Stunde mit seinen Fans einen Einblick in sein Innenleben gegeben und sehr offen über seine Probleme gesprochen.

Justin Bieber: "Es gab viele, die mich supertoll fanden"

“Ich habe meine Bestimmung verloren und ich wollte doch nur Licht bringen und Leute wissen lassen, dass wenn du deine Daseinsberechtigung verlierst und du das aber wieder rausfinden willst, dann gibt es Hoffnung.” Der gebeutelte Star gab zu, dass ihm der Ruhm zu Kopfe stieg: “Ich hatte einige Blindgänger. Ich habe sie nur nicht gesehen. Ich hatte viele Menschen, die mir die ganze Zeit gesagt haben, dass ich supertoll bin und dies und das die ganze Zeit. Das ist mir nicht gut bekommen. Jetzt, wo ich die Freunde habe, die ich habe und die Menschen um mich, die mich unterstützen und mich anstoßen, fühlt sich das sehr gut an.”

Erfolgstechnisch läuft es aber dafür wie geschmiert: Gerade hat er One Direction den Rang abgelaufen und führt die Spitze der iTunes Album-Charts mit seinem neuen Werk ‘Purpose’ an.

Justin Bieber: Das Album „Purpose“ ist da – und hier gibt’s das auch! Große Verlosung!

Foto: WENN.com