Dienstag, 17. November 2015, 14:55 Uhr

Charlie Sheen ist HIV positiv: "Ich habe Millionen an Schweigegeld gezahlt"

Gerüchte gab es schon seit längerer Zeit. Jetzt ist es raus: Charlie Sheen (50) hat heute in der amerikanischen ‚Today Show’ zugegeben, dass er HIV-positiv ist. Im Interview mit Matt Lauer (57) verriet er, dass er sich für dieses öffentliche Outing entschieden habe, um einer mögliche Schmutzkampagne und Erpressungsversuchen entgegenzuwirken.

Charlie Sheen ist HIV positiv: "Ich habe Millionen Schweigegeld gezahlt"

Der Schauspieler erzählte, dass er seit vier Jahren von seiner Infektion wisse und bisher vermeiden wollte, dass die Öffentlichkeit davon erfährt. Deshalb habe er sich das Schweigen von Menschen auch erkauft: „Ich habe Leuten Schweigegeld gezahlt. Nicht vielen, aber genug, dass es mich Millionen gekostet hat. Was die Leute vergessen ist, dass es das Geld meiner Kinder ist, das sie von mir nehmen. Die vergessen, dass ich Kinder und eine Enkelin habe.” Sheen sagte auch, dass er erpresst worden sei: “Eine Prostituierte hat ein Foto von den Medikamenten gemacht und hinterher Geld gefordert.” Gefragt, ob er noch immer zahle, sagte Sheen: “Von heute an nicht mehr.”

Weiter erklärte er, dass er angeblich nicht wisse, wie er sich infiziert habe: „Es begann mit einer Serie von schlimmen Kopfschmerzen. Ich dachte, ich hätte einen Hirntumor. Ich dachte, ich sterbe.“

Seiner Ansicht nach wäre es „unmöglich“, dass er einer anderen Person den Virus wissentlich weitergegeben hätte. Und das, obwohl der ‚Anger Management’ zugab, dass er nach der Diagnose mit zwei Leuten ungeschützten Sex praktiziert habe. Beide wären aber zuvor schon von seiner Krankheit informiert gewesen. Durch sein öffentliches Outing hoffe er außerdem, etwas gegen die Stigmatisierung von HIV erreichen zu können: „Ich habe jetzt Verantwortung, mich zu bessern und vielen anderen Leuten zu helfen. Und hoffentlich wird das, was wir heute tun, andere dazu ermutigen, offen über diese Krankheit zu sprechen.“

Er selbst fühle sich jetzt, als ob er sich „aus einem Gefängnis befreit hätte“, fügte der Hollywoodstar schließlich äußerst erleichtert hinzu.

Charlie Sheen ist HIV positiv: "Ich habe Millionen Schweigegeld gezahlt"

Bekannt geworden war der 50-Jährige 1986 durch seine Hauptrolle in Oliver Stones Vietnamdrama ‘Platoon’. Im Jahr darauf war er an der Seite seines Vaters Martin Sheen in «Wall Street» zu sehen. Sheen glänzte auch mit Rollen in den Sitcoms ‘Spin City’ und vor allem ab 2003 in ‘Two and a Half Men’. Die Hauptrolle des Charlie Harper hatte er im Jahr 2011 nach mehreren öffentlich gewordenen Eskapaden verloren. Der 50-Jährige war dreimal verheiratet und hat fünf Kinder. (CS mit dpa)


Fotos: WENN.comn, Youtube