Dienstag, 17. November 2015, 11:27 Uhr

Christopher Nolans "Memento" soll schon wieder neu verfilmt werden

Christopher Nolans Klassiker ‘Memento’ soll neu verfilmt werden. Der Regisseur konnte 2000 mit seinem britischen Thriller seinen großen internationalen Durchbruch feiern. In dem Film spielte Guy Pearce einen Mann, der den Mord an seiner Frau aufklären will, allerdings an Gedächtnisverlust leidet.

Christopher Nolans "Memento" soll schon wieder neu verfilmt werden

Während ein Teil der Handlung chronologisch erzählt wird, findet ein anderer Teil rückwärts statt. Das Remake wird ermöglicht, da die Produktionsfirma ‘AMBI’ den Katalog der ‘Exclusive Media Group’ aufgekauft hat, in dem sich auch ‘Memento’ befindet. Weitere Titel dieses Kataloges, die demnächst ebenfalls neu verfilmt werden könnten, sind ‘Donnie Darko’, ‘Rush’ und ‘Eiskalte Engel’.

Mehr: Star-Regisseur Christopher Nolan sieht Kino-Krise kommen

Die Geschäftsführerin von ‘AMBI’, Monika Bacardi, wird vom ‘Hollywood Reporter’ mit den folgenden Worten zitiert: “‘Memento’ ist ein Meisterwerk, das den Zuschauer nicht nur während des Films im Ungewissen, sondern ihn noch lange danach grübeln lässt. Das ist ein Zeichen für sein gewagtes Konzept. Wir haben vor, uns nicht zu weit von Christopher Nolans Original zu entfernen und einen Film zu produzieren, der genauso kantig, erinnerungswürdig und beliebt sein wird wie das ursprüngliche Werk. Es ist eine große Verantwortung, etwas zu liefern, dass mit der Meisterhaftigkeit des Originals mithalten kann, aber wir freuen uns sehr und sind hoch motiviert, dieses Puzzle wieder als Erinnerung in die Köpfe der Zuschauer rufen zu können.”

Details zur Besetzung und zum Regisseur sind noch nicht bekannt.

Foto: WENN.com