Mittwoch, 18. November 2015, 12:23 Uhr

Klarstellung: Adele hat Beyoncé keinen Korb gegeben

Adele hat die überbordenden Berichte der letzten woche dementiert, nach denen sie ihrer amerikanischen Kollegin Beyoncé eine Zusammenarbeit verweigert habe. Erst vor kurzem machten Gerüchte die Runde, die Grammy-Gewinnerin habe eine Kollaboration mit dem US-Megastar für ihr neues Album ’25’ abgelehnt.

Klarstellung: Adele hat Beyoncé keinen Korb gegeben

Das stimme nicht, wie Adele nun in einem Interview Radio-Interview verriet: “Ich würde sie niemals so verächtlich behandeln.” Außerdem ergänzte sie in der ‘Beats 1 Radio Show’ : “Sie wird für mich immer ‘Queen B’ bleiben, bis ans Ende meiner Tage.” Auf die Frage, wen sie als ihre musikalischen Gleichgesinnten bezeichnen würde, antwortete die 27-Jährige: “Lana Del Rey, Brittany Howard – die Frontfrau der ‘Alabama Shakes’ -, Tobias Jesso Jr., Drake und ‘The Maccabees'”.

Mehr zu Adele: Das ist ihr neuer Song „When We Were Young“

Besonders Lana Del Rey hat es der Britin angetan. “Ich liebe Lana. Ich liebe sie so, so sehr”, schwärmte sie und fuhr fort: “Ich habe sie noch nie getroffen, aber sie berührt einfach meine Seele.” Adeles lang erwartetes drittes Album ’25’ wird am 20. November erscheinen. Die erste Single ‘Hello’ wurde in Großbritannien in der erste Woche rund 330 000 mal verkauft, so oft, wie keine Platte in dieser Zeit je zuvor.

Foto: WENN.com