Donnerstag, 19. November 2015, 14:35 Uhr

Rihanna: Nix da mit MaRihanna!

Rihanna soll angeblich ihre eigene Auswahl an Marihuana-Produkten auf den Markt bringen. Die 27-Jährige machte noch nie einen großen Hehl aus dem Fakt, dass sie gerne Cannabis raucht. Nun hieß es, sie wolle Fans durch ihre ‘MaRihanna’-Marke an dem Genuss der Rauschmittel teilhaben lassen.

Rihanna: Nix da mit MaRihanna!

Erhältlich sein sollten unter anderem Marihuanablüten, Esswaren sowie Konzentrate für Zerstäuber. Die Geschmacksrichtungen würden so exotische Aromen wie ‘Karibbean Kush’, ‘Haitian Haze’ oder ‘Jamaican High Grade’ umfassen. Auf der Internet-Plattform ’18KaratReggae’ hieß es dazu: “‘MaRihanna’ ist die allererste massenkompatible Cannabis-Marke auf der Welt und stolz darauf, Pionierarbeit zu leisten. ‘MaRihanna’ bahnt den Weg für die Industrie.” Es wäre eine interessante Meldung gewesen – nicht zuletzt durch den treffenden Markennamen.

Mehr zu Rihanna: Neuer Millionendeal mit Samsung

Leider dementierten die Sprecher der Musikerin die Meldung gegenüber dem ‘New York Magazine’. Damit wäre die Sängerin in die Fußstapfen von Rapper Snoop Dogg getreten, der in Colorado bereits seine Cannabismarke ‘Leafs by Snoop’ vertreibt. In einem Statement erklärte der Haschisch-Experte: “Es ist ein wahrer Segen, dass ich die Produkte, die ich so sehr liebe, mit euch allen teilen kann. Von der Pflanze bis zu den Konzentraten und den essbaren Produkten, alles wurde von mir höchstpersönlich ausgewählt.

Foto: WENN.com