Samstag, 21. November 2015, 20:22 Uhr

Newcomer Maala wird im Radio rauf und runter gespielt. Auch bald bei uns?

Vor drei Jahren ging Maala (eigentlich Evan Sinton, 20) aus Neuseeland als Drittplatzierter aus der Castingshow ‚NZ’s Got Talent’ hervor. Nun meldet er sich mit einem neuen Sound und einer neuen EP zurück.

Newcomer Maala wird im Radio rauf und runter gespielt. Auch bald bei uns?

Damals zeichnete sich das vielversprechende Musiktalent außerdem noch durch seinen Lockenkopf aus. Aber auch der ist mittlerweile verschwunden und macht einer mehr erwachseneren Frisur Platz. Wie der Newcomer in einem Interview mit der neuseeländischen Zeitung ‚NZ Herald’ verriet, hätte er die letzten Jahre benötigt, um seine musikalische Identität zu formen. Und das sei kein leichter Prozess gewesen. Dann habe er irgendwann begonnen, mit Produzent Josh Fountain zusammenzuarbeiten. Die Texte zu seinen Songs entstanden dabei häufig kurz vor dem Schlafengehen: „Normalerweise bin ich [dabei] daheim, im Bett und fast am Einschlafen. […] Texte schreiben ist für mich eine ziemlich unberechenbare Angelegenheit – manchmal ist es einfach nur, Sätze zu finden, die zu der Melodie passen.“

Hier gibt’s noch mehr Newcomer des Jahres!

Im August brachte der Elektropop-Newcomer „mit der goldenen Stimme“, wie er von Musikkennern manchmal auch genannt wird, dann endlich seine Debüt-EP ‚Maala’ heraus. Und da sind erwartungsgemäß auch so einige musikalische Perlen zu finden, wie ‚Touch’, ‚In the Air’ oder ‚Unbound’. Sein neuester Song ‚Magic’ führt diese Liste, wie nicht weiter verwunderlich fort. Maala sollte man also auch in Zukunft unbedingt auf dem Schirm haben… (CS)