Montag, 23. November 2015, 15:31 Uhr

Raúl Richter: "Ich mag es gerne, Leute um mich herum zu haben"

Schauspieler Raúl Richter, Rekord-Surf-Weltmeister Björn Dunkerbeck und Reisebloggerin Marianna Hillmer testetn am Sonntag die zehn besten Kandidaten um einen Traumjob des Berliner Tourismus Start-Up beach-inspector.com auf Herz und Nieren.

Raúl Richter: "Ich mag es gerne, Leute um mich herum zu haben"

Zehn spannende Finalisten, darunter auch Jana Verweyen (Berlin – Tag & Nacht, Köln 50667), aber auch interessante männliche Konkurrenten, wollten im großen Finalwochenende an der rauen Ostsee alles geben. Raúl Richter kürt schließlich Izabella Meczykowski aus Bielefeld (Foto oben) zum Senior Beach-Inspector! Die 27-Jährige reist ab dem 15. Januar 2016 als Strandtesterin ein Jahr um die Welt. klatsch-tratsch.de-Strandexpertin Geraldine hat mit Raul geplaudert.

Worum geht es “Senior Beach Inspector”?
Beach Inspector ist ein junges Start-up, wo es darum geht, eine Plattform zu schaffen, dass Leute Strände bewerten können. Wir kennen alle das Problem, dass, wenn man so gezielt nach Stränden im Netz sucht, noch wenig zu finden ist. Es ist nirgends kategorisiert. Jetzt geht es
gerade darum, den “Senior Beach Inspector” zu suchen, der für ein Jahr einen Arbeitsvertrag bekommt. Die Person darf auf 5 Kontinenten
150 Strände bewerten und wird dafür auch fest angestellt. Darum geht es und ich bin in der Jury und teste die Kandidaten auf Herz und Nieren.

Nina Kristin wollte als Kandidatin kommen und hat dreißig Minuten vor Beginn der Pressekonferenz abgesagt, was sagst du dazu?
Ich weiß nicht warum, aber wenn man sich wo anmeldet oder bewirbt und Leute rechnen mit einem, dann aber eine halbe Stunde vorher absagt, dann überlasse ich jedem seine Meinung dazu, aber ich finde es unprofessionell. Wie gesagt, man kennt die Gründe nicht.

Raúl Richter: "Ich mag es gerne, Leute um mich herum zu haben"

Gibt es objektive Kriterien bei der Strandbewertung, jeder bevorzugt doch etwas anderes oder?
Ich kenne die genauen Kriterien jetzt nicht, nach denen bewertet wird. Klar, der eine mag einen romantischen, einsamen Strand, der andere den
vollen Partystrand oder auch einen Kiesel- oder Vulkanstrand. Man kann aber Strände an ein paar Punkten schon objektiv bewerten, wie zum
Beispiel Sauberkeit des Strandes, Wasserqualität, wie sind die Leute, alt oder jung oder sind da vielleicht nur Nackte und so weiter.

Welchen Strand bevorzugst du?
Ich bin ein großer Sandstrandfan, aber nicht zu einsam. Gerne Palmen und im Hintergrund eine Bar mit Musik. Ich mag es sehr gerne, Leute um mich herum zu haben.

Was wäre dein Traumurlaubsziel in diesem Moment?
Ich würde mich nach Thailand beamen, es wäre jetzt auch die richtige Zeit dafür. Am besten Koh Samui oder Phuket. Ich finde aber auch, dass
Mallorca wunderschöne Strände hat, abseits des Ballermanns. Oder auch Fuerteventura, das Wetter wäre da gerade toll und super Windverhältnisse, da ich Kite Surfer bin und würde gleich raus aufs Wasser gehen.

Raúl Richter: "Ich mag es gerne, Leute um mich herum zu haben"

Hast du für dich deinen Traumjob gefunden?
Definitiv. Ich hatte noch einen anderen Wunschtraum und zwar wollte ich Pilot werden. Ist immer noch auf der Agenda, aber wahrscheinlich eher
im privaten Bereich. Ich bin leidenschaftlicher Flieger und wollte mich mal bei der Lufthansa bewerben, aber es hat nicht geklappt, wegen
meiner Augen. Ich habe zu viel Dioptrien. Mittlerweile sind sie nicht mehr so streng, aber vor acht Jahren leider schon noch.

Gibt es neue Film oder Fernsehprojekte?
Ich habe gerade einen Synchronfilm gesprochen “Stonewall” von Roland Emmerich. Nächstes Wochenende bin ich mit meiner Freundin bei “Jungen gegen Mädchen”, da duellieren wir uns ein wenig.

Wo verbingst du Weihnachten?
Zuhause mit meiner Familie ganz gemütlich und dann fahre ich zu meiner Freundin. Silvester verbringe ich dann mit der neu gewonnenen Familie.

Fotos: Markus Nass, Getty Images for beach-inspector.com