Freitag, 27. November 2015, 9:40 Uhr

Rita Ora: Schwerer Liebeskummer

Rita Ora wollte nach ihrer Trennung von Calvin Harris nur im Bett liegen und sterben. Die 25-jährige Sängerin musste einige Songs ihres zweiten Album ausrangieren, da sie an diesen mit dem DJ gearbeitet hatte. Doch die Blondine ist dankbar, dass sie ihren Herzschmerz überhaupt überwunden hat.

Rita Ora: Schwerer Liebeskummer

Im Interview mit dem ‘Wonderland’-Magazin verriet sie: “Damals wollte ich nur ins Bett kriechen und sterben. Aber ich habe es da raus geschafft auf die andere Seite – ich überlebe.” Als Ergebnis der Streichung der Songs, an denen sie mit dem 31-jährigen Musiker, der mittlerweile mit Taylor Swift zusammen ist, gearbeitet hatte, bekam die ganze Platte eine völlig andere Richtung. “Ich habe irgendwie das Licht am Ende des Tunnels gesehen und wollte den Vibe des ganzen Albums verändern. Es war ursprünglich ein total turteltaubenhaftes Album, weil ich mich so gefühlt hatte, aber dann hat es sich ganz klar nicht mehr so angefühlt.”

Mehr: Rita Ora will beides – Bond-Song singen und Bond-Girl sein

Nach der Trennung des Paares 2014 verbot Harris seiner Ex mit dem gemeinsamen Song ‘I Will Never Let You Down’, den er schrieb und produzierte, bei den ‘Teen Choice Awards’ aufzutreten. Die Britin hatte kürzlich gestanden, dass die Beziehung schon nach der Veröffentlichung des Songs 2014 begann, in die Brüche zu gehen. “Es gab einen Grund, weshalb ich mich von ihm getrennt habe. Es lag mehr daran, dass ich es furchteinflößend fand. Ich war an einem Punkt in meiner Beziehung, wo er nichts hätte falsch machen können. Ich dachte, er würde mir den Rücken stärken und dass er mich niemals fehlleiten würde. Aber dann kam ‘I Will Never Let You Down’ raus und alles wurde ein bisschen komisch”, erklärte die Blondine und meinte, “Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass wir Persönliches und Geschäftliches vermischt haben.”

Foto: WENN.com