Samstag, 28. November 2015, 16:10 Uhr

"Berlin Station": Neue US-Serie aus der deutschen Hauptstadt

Berlin wird nach ‘Homeland‘ erneut zur Kulisse für eine amerikanische TV-Serie. Derzeit laufen die Dreharbeiten für ‘Berlin Station’, die im Herbst 2016 im US-Sender Epix ausgestrahlt werden soll.

"Berlin Station": Neue US-Serie aus der deutschen Hauptstadt

In der zehnteiligen Spionage-Serie geht es um einen CIA-Agenten (Richard Armitage, bekannt u.a. aus ‘Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere’), der in der deutschen Hauptstadt einen Maulwurf und Whistleblower aufspüren soll. Zur Besetzung gehören Michelle Forbes (‘Mockingjay – Teil 2’), Richard Jenkins und Britenstar Rhys Ifans (siehe Video). Schöpfer der Serie ist der Autor Olen Steinhauer (‘Der Tourist’). “Wir glauben, dass mit Olens Vision und eine Starbesetzung Berlin Station ein bahnbrechendes Projekt ist”, sagte Mark S. Greenberg, Präsident und CEO, EPIX in euner MNitteilung des Senders.

Gedreht wird nach Angaben der zuständigen Berliner PR-Agentur noch bis März/April 2016 – in Babelsberg und an verschiedenen Schauplätzen in Berlin. Ein altes Rundfunkgelände nahe der Spree dient etwa als amerikanische Kaserne. Welcher deutscher Sender die Spionage-Serie zeigen könnte, ist noch offen. (dpa/KT)

Foto: WENN.com