Samstag, 28. November 2015, 16:39 Uhr

Channing Tatum: "Ich halte mich als Schauspieler für nicht gut genug"

Channing Tatum hält sich für einen schlechten Schauspieler. Der ‘Magic Mike XXL’-Darsteller wünscht sich, er müsse weniger hart an seinem Körper trainieren. Doch Selbstzweifel hindern ihn daran.

Channing Tatum: "Ich halte mich als Schauspieler für nicht gut genug"

“Ehrlich gesagt halte ich mich als Schauspieler für nicht gut genug. Deshalb muss ich einfach in jedem Film mein Shirt ausziehen. Das ist auch der Grund, warum ich wieder intensiver trainieren werde. Ich muss immer topfit sein”, erklärte das Sexsymbol. Eigentlich wohne da ein “fettes Kind” in ihm, welches total auf Kalorienbomben stehe, so Tatum. Darum sei er froh, dass er Sport so gerne mag. “Ich stehe auch Bier und Pizza und Pommes und Burger. Oh Mann, so könnte es ewig weitergehen”, schwärmte der Ehemann von Jenna Dewan Tatum im Interview mit dem ‘Heat Magazine’.

Mehr zu Channing Tatum und George Clooney in „Hail Caesar!“ : Erster deutscher Trailer

“Ich war ein richtig dünnes, kleines Kind. Aber ab einem gewissen Alter wächst alles auf einmal in einem Mordstempo.” Eine besondere Prüfung begegnete ihm am Set von ‘Magic Mike XXL’: “Die Crew schlug beim Catering so richtig zu – und ich war auf Diät. Ich meine, die haben versucht, mich umzubringen! Die essen all diese leckeren Sachen direkt vor dir und starren dir dabei in die Augen. Es war die Hölle.”

Foto: FayesVision/WENN.com