Samstag, 28. November 2015, 17:21 Uhr

Stimmwunder Madeline Juno: Zweites Album in Sicht

Mit Singles wie „Error“, der als Titelsong des Kinohits „Fack ju Goethe“ begeisterte Madeline Juno und auch mit dem dazugehörigen Video, das über zwei Millionen Mal geklickt wurde. Ihr Debütalbum „The Unknown“ 2014 ein echter Erfolg.

Stimmwunder Madeline Juno: Zweites Album in Sicht

Die perfekte Ausgangsbasis, von derihr neues Album jetzt durchstartet. Nach einem Jahr Produktionszeit erscheint „Salvation“ im Februar 2016 mit dreizehn Tracks aus eigener Feder, die weit davon entfernt sind, gefällig zu sein. Sie erzählen von schlaflosen Nächten und rastlosem Zweifel, sind heillos verliebt und hemmungslos aufrichtig. Madeline Juno geht ihren Weg unbeirrt weiter und erzählt Geschichten in modernem, frischem Pop ohne falsche Eitelkeiten und auf die einzig glaubwürdige Art: Das Schwarzwälder Stimmwunder erzählt von sich.

Den Startschuss bildet der Track „Into The Night“, der jetzt als Instant Gratification Track verfügbar ist und von einem geheimnisvoll illustrierten Lyric-Clip begleitet wird.

Der Song öffnet den Vorhang zu Madeline Junos vieldeutiger Welt gerade weit genug, um zu erahnen, dass aus dem hinreißenden tätowierten Mädchen mit der Gitarre eine selbstbewusste Künstlerin geworden ist, die ihre neuen Songs freilässt, damit auch sie flügge werden.

Die erste offizielle Single „Stupid Girl“ wird am 12. Februar veröffentlicht, zwei Wochen vor dem neuen Album „Salvation“, das am 26. Februar erscheint und wegen der großen Fan-Nachfrage auf der Deluxe-Edition neben drei englischen Bonustracks auch zwei ihrer raren deutschen Songs enthalten wird.

Stimmwunder Madeline Juno: Zweites Album in Sicht

Fotos: Philipp Gladsome